FRANKREICH 2018

Bonato mit erfolgreicher Titelverteidigung

Neben dem WM-Laufsieg in Spanien kann sich der Automobilhersteller Citroën über die erfolgreiche Titelverteidigung von Yoann Bonato in der Französischen Asphaltmeisterschaft freuen.

Foto: FFSA, facebook.com/ChampionnatdeFrancedesRallyes

Vorzeitiger Titelgewinn von Yoann Bonato (Citroën C3 R5) in Frankreich. Mit dem Sieg bei der 60. Ausgabe des Critérium des Cévennes, kann der Vorjahresmeister die erfolgreiche Titelvertedigung in der Französischen Asphaltmeisterschaft feiern. Schon nach der Freitagetappe hatte Bonato die Nase knapp vorn mit 10,3 Sekunden Vorsprung auf Bryan Bouffier (Hyundai i20 R5), der zuletzt die Meisterschaftsführung nach der Rallye Coeur de France verloren hatte.

Und auch dieses Mal hatte Bouffier bei seinem dritten Start mit Cathy Derousseaux wenig Glück und haderte mit einem zeitraubenden Reifenschaden in der fünften Wertungsprüfung, der das Hyundai-Duo rund zwei Minuten Rückstand kostete. Am Ende reichte es für Bouffier nur zu Gesamtrang vier mit 1:47,7 Minuten Rückstand, somit ist Yoann Bonato weder von Bouffier noch von Pierre Roché (Skoda Fabia R5) vor dem Saisonfinale im Département Var einholbar.

Bis zur letzten Wertungsprüfung konnte Gaststarter Nikolay Gryazin (Skoda Fabia R5) einen starken zweiten Gesamtrang behaupten, doch der Russe mit Lettischer Lizenz kam von der Strecke und bezahlte Lehrgeld. Gesamt-Zweiter wurde somit Quentin Giordano (Hyundai i20 R5) mit 42,3 Sekunden Rückstand, gefolgt von Quentin Gilbert (Skoda Fabia R5) auf dem dritten Gesamtrang und einem Rückstand von 57,5 Sekunden auf den Sieger und frisch gekürten Champion Bonato.

Ergebnis Critérium des Cévennes 2018:
01. Bonato, Y. / Boulloud, B. (Citroën C3 R5) 2:08:05,9
02. Giordano, Q. / Roche, Y. (Hyundai i20 R5) +0:42,3
03. Gilbert, Q. / Jamoul, R. (Skoda Fabia R5) +0:57,5
04. Bouffier, B. / Derousseaux, C. (Hyundai i20 R5) +1:47,7
05. Mauffrey, E. / Bronner, K. (Skoda Fabia R5) +3:06,9
06. Wagner, W. / Millet, K. (Ford Fiesta R5) +4:27,8
07. Roché, P. / Roché, M. (Skoda Fabia R5) +4:36,6
08. Rouillard, P. / Zazurca, G. (Skoda Fabia R5) +6:11,6
09. Brunel, L. / Dini, G. (Hyundai i20 R5) +6:54,8
10. Pougnant, N. / Valencia, D. (Ford Fiesta R5) +7:29,6

« zurück