Portugal

Bernardo Sousa siegt in Fafe

Auch den zweiten portugiesischen Meisterschaftslauf, die Rali Serras de Fafe, kann der SWRC-Pilot Bernardo Sousa im Ford Fiesta S2000 zu seinen Gunsten entscheiden.

<strong>ZWEITER SAISONSIEG:</strong> In Portugal läuft für Sousa alles nach Maß

Für Bernardo Sousa läuft in der heimischen Meisterschaft bislang alles nach Plan. Zweiter Lauf, zweiter Sieg. So die Bilanz des Ford-Piloten, der in den vergangenen Jahren in der Rallye-WM für spektakuläre Abflüge sorgte und aus Jordanien direkt zum zweiten Meisterschaftslauf anreiste. Nach dem Saisonauftakt auf Asphalt wurde die Rali Serras de Fafe auf Schotter ausgetragen. Und wie der Name schon hindeutet rund um die durch die Sprungkuppe berühmt gewordene Stadt im Norden Portugals.

 

Konkurrenz bekam Sousa von Vitor Pascoal im Peugeot 207 S2000, doch am Ende musste dieser sich mit der zweiten Position zufrieden geben und einem Rückstand von 1:17.1 Minuten im Ziel. Auch Vitor Sá startete mit einem Peugeot aus Frankreich, doch mehr als ein Achter Gesamtrang war für den Unternehmer mit über sechs Minuten Rückstand war für den Asphaltspezialisten nicht drin. Eine starke Leistung bot einmal mehr der ehemalige Vize-Europameister Miguel Campos, der im schnellsten Gruppe N-Allradler Dritter wurde.

 

Endstand Rali Serras de Fafe 2010:

1. B. Sousa/N. da Silva - Ford Fiesta S2000 1:35.25,5

2. V. Pascoal/M. Castro - Peugeot 207 S2000 + 1:17.1

3. M. Campos/A. Monteiro - Mitsubishi Lancer Evo X + 2:19.3

4. P. Meireles/C. Barros - Subaru Impreza WRX N15 + 2:29.9

5. R. Moura/A. Costa - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:32.4

6. V. Lopes/H. Magalhaes - Subaru Impreza WRX N15 + 3:50.2

7. N. Pereira/P. Conde - Subaru Impreza WRX N14 + 5:38.6

8. V. Sá/J. Silva - Peugeot 207 S2000 + 6:14.2

 

« zurück