Rallye-EM

Basso mit traurigem Sieg

Nach dem tragischen Unfall von Brian Flavio, bei dem Beifahrer Flavio Guglielmini verstarb, wurde die Rallye Bulgarien beendet und Giandomenico Basso zum Sieger erklärt.

<strong>TRAURIGER SIEG:</strong> Basso gewinnt in Bulgarien

In Wertungsprüfung sieben ereignete sich der tragische Unfall, in der das Peugeot-Duo Brian Flavio/Flavio Guglielmini verunfallte. Wegen des in diesem Abschnitt nicht funktionierenden Handynetzes konnte erst das darauffolgende Team rund einen Kilometer hinter der Unfallstelle die Rettungskräfte alarmieren.

 

Während für den italienischen Beifahrer jede Hilfe zu spät gekommen ist, wurde der Fahrer in ein Krankenhaus eingeliefert und ihm soll es den Umständen entsprechend gut gehen. Zehn Teams verweigerten daraufhin die weitere Teilnahme an der Veranstaltung und somit wurde Druck ausgeübt diese vorzeitig zu beenden.

 

Unter den traurigen Umständen gewann der ehemalige Europameister im privat eingesetzten Fiat Abarth Grande Punto S2000 den bulgarischen EM-Lauf mit fast anderthalb Minuten Vorsprung auf den Lokalmatador Krum Donchev im Peugeot 207 S2000. Beide Fahrer und der als Tabellenführer angereiste Micha? So?owow liegen nun gleichauf mit 43 Zählern in der Europameisterschaftswertung.

 

Gesamt-Dritter wurde der Italiener Corrado Fontana, der mit sechs Zählern Rückstand auf das Führungstrio noch Meisterschaftschancen besitzt. Dimitar Iliev wurde im schnellsten Gruppe N-Fahrzeug Vierter vor dem Polen So?owow und dem Bulgaren Jasen Popov. Die Rallye Bulgarien befand sich in diesem Jahr unter besonderer Beobachtung, da die Veranstaltung in der provisorischen WM-Kalender 2010 aufgenommen worden ist.

 

Endstand Rally Bulgaria 2009:

1. G. Basso/M. Dotta - Fiat Punto Abarth S2000 1:32:16.7

2. K. Donczev/P. Jordanov - Peugeot 207 S2000 + 1:28.4

3. C. Fontana/C. Cassina - Peugeot 207 S2000 + 2:00.4

4. D. Iliev/Y. Yanakiev - Mitsubishi Lancer Evo IX +2.32,1

5. M. So?owow/M. Baran - Peugeot 207 S2000 + 2:32.8

6. J. Popov/N. Popov - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:56.5

7. D. Di Benedetto/M. Barone - Peugeot 207 S2000 + 3:35.5

8. I. Isajev/S. Kordev - Mitsubishi Lancer Evo IX + 4:01.0

 

EM-Stand nach Rally Bulgaria:

1. Basso – 43 Punkte

= Donchev – 43 Punkte

= So?owow – 43 Punkte

4. Fontana – 37 Punkte

5. Betti – 31 Punkte

6. Travaglia - 13 Punkte

7. Di Benedetto – 8 Punkte

8. Iliev – 7 Punkte

« zurück