Bosphorus Rally – Ziel

Avci siegt – Betti EM-Spitzenreiter

Während Yagiz Avci für einen historischen Sieg bei der heimischen Bosphorus Rally sorgt kann der Gesamt-Zweiter Luca Betti die EM-Wertung gewinnen.

<strong>SIEG BEIM HEIMSPIEL:</strong> Yagiz Avci gewinnt Bosphorus Rally

Freude bei Luca Betti. Der Peugeot-Pilot gewinnt die EM-Wertung der Bosphorus Rally und übernimmt die EM-Führung von seinem Landsmann Luca Rossetti, der zeitgleich den heimischen Meisterschaftslauf Targa Florio bestritt. Der Italiener profitierte von dem Ausfal seines Landsmannes Renato Travaglia, der die erste Etappe gewann und vom zeitraubenden Reifenschaden des Polen Maciej Oleksowicz.

 

Letzterer gewann die Tageswertung der dritten Etappe des türkischen Schotterlaufes. Mit knapp über einer Minute Rückstand beendete der Ford-Pilot die Veranstaltung auf dem dritten Gesamtrang und belegt auch diese Position in der Fahrerwertung der Rallye-EM. Den Gesamtsieg holte Yagiz Avci. Der Ford-Pilot ist seit 1999 der erste türkische Fahrer, der die Heimveranstaltung des EM-Laufes zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

 

Endstand Bosphorus Rally 2011:

1. Y. Avci/B. Gücenmez - Ford Fiesta S2000 2:27:49.0

2. L. Betti/M. Barone - Peugeot 207 S2000 +0:25.7

3. M. Oleksowicz/A. Obr?bowski - Ford Fiesta S2000 +1:00:6

4. M. Bostanci/O. Vatansever - Ford Fiesta S2000 +3:39.5

5. S. Ruta/S. Rozwadowski - Peugeot 207 S2000 +5:07.3

6. E. Kazaz/S. Kurbanzade - Mitsubishi Lancer Evo X +5:29.8

7. A. Tlustak/J. Skaloud - Fiat Punto Abarth S2000 +9:58.1

8. U. Soylu/F. Inan - Mitsubishi Lancer Evo IX +11:28.2

 

Zwischenstand Rallye-EM 2011 nach vier Läufen:

1. Betti 107 Punkte

2. Rossetti 85

3. Oleksowicz 65

4. Travaglia 35

5. Ruta 34

6. Tlustak 27

7. Iliev 25

8. Perico 21

« zurück