Rallye News

Armindo Araujo setzt sich durch

Vorjahresmeister Armindo Araujo gewinnt den portugiesischen Saisonauftakt. Pech dagegen für Miguel Campos, der mit einem Getriebeschaden ausschied.

<strong>Mit Getriebeschaden ausgeschieden:</strong> Campos im 206 S1600

Die Rali Casino da Povoa bildet in diesem Jahr den Saisonauftakt zur Portugiesischen Rallye-Meisterschaft. Die zweitägige Veranstaltung begann mit einer Super Special, die der Vorjaresmeister Armindo Araujo im Citroën Saxo Kitcar für sich entschied. Dahinter reihten sich Pedro Matos Chaves im Renault Clio S1600 und der Vize-Europameister Miguel Campos beim zweiten Einsatz im Peugeot 206 S1600.

 

Die zweite Etappe, die ausschliesslich auf Schotter ausgetragen wurde, setzte sich aus zwölf Wertungsprüfungen zusammen und Armindo Araujo konnte sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. In der siebten Prüfung erwischte es Campos und der Portugiese schied mit Getriebeschaden vorzeitig aus. Somit war der Weg frei für den Citroën-Piloten, der bis ins Ziel einen Vorsprung von 1:02.7 Minuten auf Pedro Mates Chaves herausfahren konnte.

 

Ergebnis der Rali Casino da Povoa/Portugal:

 

1. Araujo/Ramalho - Citroën Saxo Kitcar 2h 08:51.5

2. Chaves/Paiva - Renault Clio S1600 + 1:02.7

3. Leal/Ramalho - Mitsubishi Lancer E6 Gr. N + 2:39.8

4. Teodosio/Primaz - Mitsubishi Lancer E6 Gr. N + 4:04.7

5. Peres/Silva - Mitusbishi Lancer E7 Gr. N + 5:58.5

6. LousadoAmorim - Mitsubishi Carisma GT + 7:34.1

« zurück