SPANIEN ASPHALT 2017

Ares im Hyundai erneut vorn

Vorjahresmeister Christian Garcia (Ford) konnte drei der vier Meisterschaftsläufe in Spanien zu Beginn des Jahres zu seinen Gunsten entscheiden, musste jedoch auch zwei Nullnummern hinnehmen. Mit dem dritten Sieg in Folge baut Ivan Ares (Hyundai) die Meisterschaftsführung dagegen weiter aus.

Mit dem dritten Sieg in Folge bauen Iván Ares und Beifahrer José Antonio Pintor (Hyundai i20 R5) die Meisterschaftsführung in der Spanischen Asphaltmeisterschaft weiter aus. Beim teils starkem Regen und Nebel kam der Hyundai-Pilot mit den Bedingungen bei der Rallye Villa de Llanes am besten zurecht und verwies Joan Vinyes (Suzuki Swift R+) mit 12,5 Sekunden Rückstand auf die zweite Position.

Dritter wurde Surhayen Pernía (Hyundai i20 R5) mit einer halben Minute Rückstand, knapp gefolgt von Pedro Burgo (Skoda Fabia R5), der wie der Vorjahresmeister Cristian García (Ford Fiesta R5) nur eine Bestzeit holen konnte. García konnte nach zwei Nullnummern wieder Meisterschaftszähler einfahren, in der Fahrerwertung belegt er vor den letzten drei Läufen die dritte Position hinter Ares und Burgo.

Endstand Rallye Villa de Llanes 2017:
01. I. Ares/JA Pintor (Hyundai i20 R5) 1:44:30,9
02. J. Vinyes/J. Mercader (Suzuki Swift R+) +0:12,5
03. S. Pernía/C. del Barrio (Hyundai i20 R5) +0:30,6
04. P. Burgo/M. Burgo (Skoda Fabia R5) +0:33,7
05. C. García/P. Marcos (Ford Fiesta R5) +0:57,5
06. G. Antxustegi/A. Iglesias (Suzuki Swift R+) +2:.49,4
07. Á. Muñiz/A. Solórzano (Abarth 124 Rally) +4:52,7
08. I. Caamaño/A. Rodríguez (Ford Fiesta N5) +5:23,2
09. JM Mora/I. Bajo (Peugeot 208 R2) +5:35,9
10. J. Solans/M. Barreiro (Peugeot 208 R2) +6:14,3

« zurück