Qatar Rally

Al-Attiyah siegt im BRR-Evo X

Wie schon bei der Dakar ging Nasser al-Attiyah mit Tina Thörner an den Start der Qatar Rally und siegte im neuen Mitsubishi Lancer Evo IX von BRR.

<strong>SIEG BEIM EVO X-DEBÜT:</strong> Nasser al-Attiyah zeigte sich zufrieden mit dem BRR-Evo X

Neun von 14 Bestzeiten konnte Nasser al-Attiyah bei seinem zur Middle East Rally Championship zählenden Heimspiel holen und ließ der Konkurrenz keine Chance. Auf dem Beifahrersitz nahm seine aus dem Rallye-Raid bekannte Beifahrerin Tina Thörner Platz und den bislang gefahrenen Subaru Impreza tauschte al-Attiyah gegen einen Mitsubishi Lancer Evo X des österreichischen Teams BRR.

 

„Es ist wirklich ein sensationeller Einstieg und ich kann mich nur bei Nasser und Tina bedanken, dass sie uns als Newcomer das Vertrauen geschenkt haben. Ein Sensationsdebüt, ist doch der Evo X auf so einem Geläuf noch nie gefahren“, war BRR-Chef Raimund Baumschlager überglücklich.

 

Zweiter wurde in der Wüste nördlich von Doha Yazeed al-Rajhi, der mit einem von Kronos eingesetzten Peugeot 207 S2000 an den Start gegangen ist und das Ziel mit 2:28.5 Minuten Rückstand erreichte. Der Peugeot-Pilot profitierte dabei vom Pech des WM-Starters Khalid al-Qassimi, der sich in der allerletzten Prüfung einen Reifenschaden am Gruppe N-Subaru einhandelte.

 

Endstand Qatar International Rally 2009:

1. N. al-Attiyah/T. Thörner - Mitsubishi Lancer Evo X 2:26:30.5

2. Y. al-Rajhi/M. Baumel - Peugeot 207 S2000 + 2:28.5

3. K. al-Qassimi/M.l Orr - Subaru Impreza WRX N14 + 4:21.2

4. M. al-Marri/C. Patterson - Subaru Impreza WRX N14 + 4:37.0

5. R. al-Ketbi/K. al-Kendi - Subaru Impreza WRX N14 + 4:41.6

6. S. bin Eidan/D. O’Gorman - Subaru Impreza WRX N12B + 7:31.8

7. A. al-Qassimi/S. Lancaster - Subaru Impreza WRX N14 + 7:50.5

8. M. al-Hajri/H. Adel - Subaru Impreza WRX N12 + 13:52.5

« zurück