Rallye-EM 2019

Abarth stellt verbesserten 124 rally vor

Pünktlich zum Saisonstart stellt Abarth einen gründlich renovierten 124 rally vor. Markenchef Luca Napolitano verspricht der Kundschaft noch mehr Fahrspaß mit dem R-GT-Flitzer und setzt auf einen Markenpokal in der Rallye-Europameisterschaft.

Welche Verbesserungen gibt es für den Abarth 124 rally?

„Die Ziele in der Weiterentwicklung waren klar: Wir wollten die Leistung verbessern, die Abstimmung vereinfachen und die Zuverlässigkeit nochmals erhöhen. Im letzten Jahr haben wir bereits ein beindruckendes Niveau erreicht. Es gab nur sechs technisch bedingte Ausfälle bei 52 Einsätzen. Ein exzellentes Ergebnis! Während des Entwicklungsprogramms spulten unsere Ingenieure über 5.000 Testkilometer - das entspricht zwei vollen Saisons – auf den schwierigsten Prüfungen bei allen Wetterbedingungen ab. Zusammen mit den Informationen aus den ersten zwei Jahren können wir nun einen verbesserten 124 rally präsentieren, der im Bereich des Motors, Kraftübertragung und Setup deutlich verändert wurde.“

Können Sie uns mehr Details verraten?

„Der Motor hat noch die gleiche Leistung, aber wir haben entschieden, dass diese besser nutzbar sein soll. Die Drehmomentkurve wurde dementsprechend angepasst. Bulliger bei niedrigen Drehzahlen, linearer bei hohen. Die Arbeiten an der Kraftübertragung umfassten das Differenzial und die Abstimmung der Traktionskontrolle, um die Fahrbarkeit und das Handling, besonders bei schwierigen Bedingungen wie Schnee oder Eis, zu verbessern. Das Getriebe schaltet nun schneller hoch und geschmeidiger runter. Die meiste Arbeit floss in das Setup, das noch mehr Gegebenheiten abdecken soll. Jeder Fahrer kann es aber natürlich auf seinen persönlichen Fahrstil abstimmen.“

Bekommen Abarth 124 rally-Fahrer eine Unterstützung?

„Wir werden unsere Privatteams in der Rallye-Europameisterschaft unterstützen, dort findet bei sechs Läufen der Abarth Rally Cup statt. Bei jeder dieser Rallyes werden wir eine eigene Servicezone mit Technikern und Ersatzteilen haben. Unser Ziel ist es, immer enger mit unseren Fahrern und Teams zu kooperieren, ihnen zu helfen und die Zusammenarbeit fortzusetzen, die schon jetzt zu tollen Ergebnissen führte.“

<iframe width="700" height="394" src="https://www.youtube.com/embed/IBnWTAB_3_Y" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

« zurück