WEITERLESEN + Alpine A 110-
Autor: 

Der Renault Alpine ist zurück

Angekündigt war er schon einige Zeit, nun steht die finale Version auf dem Genfer Automobilsalon. Mit dem Alpine A 110 präsentiert Renault eine Neuinterpretation der legendären Sportwagenflunder aus den 1960er- bis 1970er-Jahren.

WEITERLESEN +
Autor: 

Vorstellung Porsche 911 GT3

Porsche feiert in Genf auf dem Internationalen Autosalon die Weltpremiere des neuen 911 GT3, der sich zwischen Alltag und Rundstrecke bewegen soll.

WEITERLESEN +
Autor: 

General Motors und PSA verhandeln über Opel

General Motors (GM) hat bestätigt, dass der Konzern mit dem französischen PSA-Konzern über den Verkauf von Opel einschließlich der britischen Marke Vauxhall verhandelt.

WEITERLESEN +
Autor: 

Skoda Octavia RS mit 245 PS

Beim Automobilsalon in Genf wird der zum ersten Mal der stärkste Skoda Octavia der Unternehmensgeschichte zu sehen sein. Der neue "RS 245" leistet 245 PS. Das sind 15 PS mehr als die bislang stärkste RS-Variante.

WEITERLESEN +
WEITERLESEN + Koreanischer „Volkswagen“-
Autor: 

Vorstellung Hyundai i30

Hyundai stellt die nächste Generation des i30 vor, mit dem Mann Platzhirsch Volkswagen weiter unter Druck setzen will.

WEITERLESEN +
Autor: 

Vorstellung Skoda Kodiaq: Gut gebrüllt, Bär!

Der Kodiak gehört zu den Braunbären. Er ist groß, das größte an Land lebende Raubtier. Und er ist gefährlich. Seinen Namen hat er von der Inselgruppe vor Alaska oder die Inseln ihren Namen vom Bären. 6000 Menschen und 3000 Bären leben auf Kodiak. Was für eine Verlockung für den, der für ein SUV einen Namen sucht: unwirkliche Landschaften, hartes Klima, Pioniertum, Abenteuer und der drei Meter große und bis zu 700 Kilogramm schwere Bären. Skoda hat zugegriffen. Da muss man gar nicht lange um K oder Q streiten – der Name ist geschickt gewählt.

WEITERLESEN +
WEITERLESEN + Bessere Technik-
Autor: 

VW Golf 7 erhält Facelift

Jeder neue Golf ist ein Balanceakt zwischen Bewahrung und Innovation. Auch das Facelift, das jetzt in Wolfsburg von der siebten Generation des Volkswagen Golf vorgestellt wurde, hält sich an diese Tradition. Die Optik zeigt nur wenig Kosmetik, technisch schließt der Bestseller zu Konzern-Vettern auf, die dank der Gnade der späten Geburt verschiedene Assistenzsysteme schon haben.

WEITERLESEN +
WEITERLESEN + Facelift-
Autor: 

Skoda Octavia bekommt „Vier Augen“-Gesicht

Skoda überarbeitet zum Jahreswechsel den Octavia. Der Bestseller der Marke erhält eine geänderte Front- und Heckpartie, mehr Assistenzsysteme und neue Konnektivitätslösungen. Auffälligstes Merkmal ist das neue „Vier Augen“-Gesicht mit den Doppelscheinwerfern.

WEITERLESEN +
WEITERLESEN + Gymkhana 10-
Autor: 

1.400 PS Mustang - Block: „Vielleicht etwas übertrieben. Aber ich mag es!“

Mit 850 PS war Ken Blocks 1965er Mustang keinesfalls untermotorisiert. Für sein nächstes Gymkhana-Video wollte der US-Boy jedoch etwas mehr Leistung haben und prompt bekam sein ‚Hoonicorn‘ 1.400 PS verpasst.

WEITERLESEN +
WEITERLESEN + Das Museum, das keiner kennt-
Autor: 

Citroens Glanz schimmert im Verborgenen

Als Stätte automobiler Kultur und Traditionspflege haben Automuseen eine große Publikumswirkung, allein in Deutschlang gibt es mehr als 250 solcher Sammlungen. Sie widmen sich der Historie einzelner Marken oder verschaffen Einblicke in motorsportliche oder technische Nischen. Doch längst nicht alles, was mit großer Sorgfalt gesammelt und gepflegt wird, ist öffentlich zugänglich. In einer unscheinbaren Halle im Nordosten von Paris hat die Marke Citroen alles versammelt, was für ihre fast 100-jährige Geschichte bedeutsam erscheint.

WEITERLESEN +