YOUNGTIMER RALLYE TROPHY

Tanz auf dem Vulkan

Im Rahmen der Eifel-Rallye trugen auch die Teilnehmer der Youngtimer Rallye Trophy ihren nächsten Wertungslauf aus.

<strong>KLARE SIEGER:</strong> Christoph Schleimer und Thomas Fuchs im Vauxhall Astra

Im Gebiet der ehemaligen Vulkane waren es die Eifelaner, die ihren Heimvorteil ausnutzen konnten. Hinter Christof Schleimer und Thomas Fuchs die mit dem Gruppe A Vauxhall Astra GT/ E die Wertung der Youngtimer Rallye Trophy für sich entschieden, tobte der Kampf bei den Gruppe 2 Fahrzeugen, den verbesserten Tourenwagen.

 

Von Beginn an waren hier Jürgen Lenarz und Ralf Müller mit dem Opel Kadett C GT/E das Maß der Dinge. Die beiden hätten sich das Gebetbuch sicher sparen können, führte doch WP1 bei Jürgen Lenarz und die zweite und fünfte WP direkt bei Ralf Müller vorbei. Entsprechend gelassen konnte der 2005er Meister dann auch die zweite Schleife am Nachmittag angehen. „Wir hatten heute Morgen zwar leichte Bremsprobleme, aber sonst läuft alles rund.“

 

Über ihr erstes Erfolgserlebnis in einer bisher verkorksten Saison freuten  sich die Zweitplatzierten Darius Drenzla und Peter Schaaf im Ford Escort RS 2000, die es sicher etwas auf Sicherheit fuhren. Zehn Sekunden Vorsprung hatten die Drittplatzierten Axel Schütt / Klaus Finke im Ford Escort RS 2000 vor der letzten Prüfung auf die Vierten Norbert Zaremba / Norbert Grabowski, die den Ford Tretern auf der vorletzten WP noch einmal sechs Sekunden abgeknüpft hatten. Sie kamen aber nicht mehr ran und mussten sich mit 15,3 Sekunden Rückstand und dem vierten Platz zufrieden geben. Dieser vierte Platz bedeutete den Sieg im Kampf Ascona B gegen Ascona B. So fuhren die Fünftplatzierten Dirk Strauch / Iris Paulussen fast identische Zeiten wie Zaremba / Grabowski und waren in der Endabrechnung nur ganze sieben Sekunden langsamer.


Beste Frontkratzer waren Helmut Spangenberg / Jürgen Seidel als sechste im VW Golf. Das Pech an den Reifen klebt derzeit bei den Jansens. Mussten die Lohmarer  Heinz - Robert und Martin Jansen nach Ausritt bei der Visselsfahrt vor zwei Wochen den B - Manta begraben, gingen sie der Eifel im modifizierten Gruppe1 Manta an den Start, der noch „zufällig“ in der Garage stand. Nach einem leichten „Zähldefekt“ am Freitagabend im Rundkurs, hieß das Maximalzeit und das Aus für eine Platzierung unter den Top-5 der Klasse, die ansonsten möglich gewesen wäre….


Die Gesamtsieger Christof Schleimer / Thomas Fuchs konnten sich auch als Klassensieger der Gruppe A feiern lassen. Stefan Burkart mit Co- Dieter Hawranke kam im Lancia Delta Integrale zu einem zweiten Klassenrang und konnte den Bruderkampf gegen Frank für sich entscheiden, der den zweiten Integrale der Familie mit Kupplungsschaden abstellen musste.

 

Nach dem heißen Tanz auf dem Vulkan zieht es die Youngtimer im August noch einmal in die Eifel wenn die Kult Rallye Oberehe startet.

« zurück