ÜBER 200 NENNUNGEN

Eifel Rallye Festival: Alles ausgebucht!

Die Nennliste zum Eifel Rallye Festival musste bereits vorzeitig geschlossen werden. Geplant war, die Anmeldefrist bis zum 1. Juni offen zu halten. Doch der Andrang aus ganz Europa für das Wochenende des historischen Rallyesports rund um Daun in der Vulkaneifel war zu groß.

„Uns liegen schon weit über 200 Anmeldungen vor, dabei haben wir maximal 150 Startplätze zur Verfügung“, erklärt Reinhard Klein mit einem weinenden aber auch einem lachenden Auge. Der Gründer von ‚Slowly Sideways‘ weiter, „es ist ein tolles Gefühl zu erleben, wie unsere Idee aufgenommen wird. Die Anmeldungen aus ganz Europa unterstreichen, wie einmalig unsere Veranstaltung ist. Dennoch wäre es nicht fair, weitere Nennungen anzunehmen, denn die Starterliste ist voll und auch die Warteliste quillt über.“

Das größte rollende Rallye-Museum steht diesmal unter dem Motto ‚Originalität‘. Unter den bisherigen Anmeldungen sind viele Fahrzeuge, die erstmals präsentiert werden können. „Bei der Zulassung der Fahrzeuge zum Festival richten wir unseren Augenmerk natürlich darauf, dass überwiegend Originale oder sehr originalgetreue Nachbauten am Start sind“, erklärt Klein die Auswahlkriterien. Klein schließt, „Mir tut es richtig weh, so vielen Teams absagen zu müssen. Das macht mir gar keinen Spaß.“

Die Weltmeister Hannu Mikkola / Arne Hertz in der Eifel

Der Finne Hannu Mikkola und sein langjähriger Co-Pilot Arne Hertz aus Schweden waren 13 Jahre lang gemeinsam in der Rallye-Weltmeisterschaft unterwegs. 1983 wurden sie auf einem Audi quattro Weltmeister, die ersten Weltmeister auf einem allradangetriebenen Fahrzeug. Die beiden Finnen gehen erstmals in der Eifel an den Start. Sie pilotieren aus dem Museum von Mercedes einen jener Mercedes 450 SLC 5.0, mit dem sie 1979 den WM-Lauf an der Elfenbeinküste gewonnen haben. Das Fahrzeug teilen sie sich mit dem Schotten Andrew Cowan, der ebenfalls als Werksfahrer für Mercedes unterwegs war. Den meisten Fans ist der erfolgreiche Rallye-Pilot allerdings in seiner Funktion als Gründer und Chef von Mitsubishi Ralliart Europe bekannt. Ein Markentitel (1998) und von 1996 bis 1999 vier Fahrer-Weltmeistertitel mit Tommi Mäkinen stehen auf seiner Erfolgsliste.

„Neben Hannu, Arne und Andrew haben viele weitere Top-Piloten bereits zugesagt“, berichtet Christian Geistdörfer, der in der Organisation für das Marketing verantwortlich ist. Geistdörfer, der mit dem Festival-Schirmherr Walter Röhrl zu zwei Weltmeistertiteln fuhr, lässt sich keine weiteren Details entlocken, für die Fans hat er jedoch noch eine Empfehlung: „Alle, die dabei sein möchten, sollten sich frühzeitig Tickets und Unterkünfte besorgen. Solch ein Starterfeld wie 2015 hat die Eifel noch nicht gesehen.“

Mehr Infos unter www.eifel-rallye-festival.de 

« zurück