Eifel-Rallye-Festival: Geipel startet mit Toyota Corolla WRC

Überraschung beim Eifel Rallye Festival: Toyota-Urgestein Uwe Geipel tritt mit einer Corolla WRC auf.

| Autor: 

Überraschung beim Eifel Rallye Festival: Toyota-Urgestein Uwe Geipel tritt mit einer Corolla WRC auf.

Das Eifel Rallye Festival (19. - 21. Juli) steht vor der Tür und sorgt erneut für einige Höhepunkte. Einer davon ist der Auftritt von Uwe Geipel, der mit einer Toyota Corolla WRC von 1999 rund um Daun für Spektakel sorgen will.

Mit der Startnummer 60, angelehnt an seinen vor kurzem erfolgreich absolvierten runden Geburtstag, geht Geipel gemeinsam mit seinem langjährigen Co Burkart Hesseler an den Start.

Geipel war in der DDR erfolgreich in Trabant- und Wartburg-Modellen unterwegs, später überzeugte der Toyota-Händler mit seiner Celica GT-Four in der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Der Festival-Einsatz ist ein Geburtstags-Geschenk seiner Familie. 

Toyota Corolla WRC

Bei der Vorstellung des neuen World Rally Cars im Sommer 1997 stand der Abschied von Toyota so gut wie fest. Das japanische Unternehmen fokussierte die Motorsportaktivitäten künftig auf die Formel-1 und stieg 1999 aus der Rallye-Weltmeisterschaft aus.

Doch die letzten beiden Jahre mit der Corolla WRC sollten sich ähnlich erfolgreich gestalten, wie zuvor die Einsätze mit der Celica. Mit dem Herstellertitel verabschiedete sich Toyota 1999 standesgemäß aus der Rallye-WM. Die Corollas wurden in private Hände übergeben und feierten noch einige Zeit später wichtige Erfolge im Rallyesport.