Rallylegend: Loeb im C4 WRC - Meeke im Xsara WRC

Die diesjährige Rallylegend steht ganz im Zeichen von Colin McRae. Entsprechend hoch ist die Promi-Dichte und Stück für Stück fügt sich das ganze Weltmeister-Puzzle zu einem Gesamtbild zusammen.

  • Sebastien Loeb wird in San Marino mit dem Citroen C4 WRC starten

Die diesjährige Rallylegend steht ganz im Zeichen von Colin McRae. Entsprechend hoch ist die Promi-Dichte und Stück für Stück fügt sich das ganze Weltmeister-Puzzle zu einem Gesamtbild zusammen.

Die Terminverschiebung der Rallylegend wird der 3-Städte-Rallye weh tun. Deutsche Fans müssen sich am vorletzten Oktober-Wochenende entscheiden, ob sie zum Finale der DRM nach Kirchham reisen, oder sich auf den Weg nach San Marino machen, wo ein Histo-Fest der Extraklasse stattfindet.

Um das Interesse weiter anzuheizen, veröffentlichen die Rallylegend-Veranstalter schon jetzt Details ihrer Nennliste, die noch bis zum 28. September geöffnet ist. Der erste große Knaller: WM-Star Kris Meeke wird mit einem Citroën Xsara WRC dabei sein und in der „WRC-KitCar-Wertung“ unter anderem auf Piero Longhi treffen, der mit einer Toyota Corolla WRC antritt.

Colin McRae Tribute

Zu Ehren von Colin McRae kommen fast alle Weltmeister nach San Marino und werden mit ihren Siegerfahrzeugen Showrunden drehen. Auch hier gibt es erste Informationen, wer mit welchem Auto dabei sein wird. Dabei sitzt Rekord-Champion Sebastien Loeb wieder im Citroën C4 WRC, sein Nachfolger Sebastien Ogier im VW Polo WRC und Stig Blomqvist steuert einen Audi Quattro S1. Italiens Nationalheld Miki Biasion startet natürlich mit einem Lancia Delta Integrale.  

Die Weltmeister-Riege wird als sogenannte „Colin’s Parade“ am Sonntag (22. Oktober) ab 12 Uhr auf der Zuschauerprüfung „The Legend“ ihre Runden drehen.

DOWNLOAD: Zeitplan Rallylegend 2017