20. Histo-Monte: Alte und neue Highlights

Das Comeback nach zwei Jahren Pause war ein voller Erfolg, jetzt steht das Datum der Jubiläumsausgabe fest: Die 20. AvD-Histo-Monte wird vom 17. bis 21. Februar 2016 stattfinden und den Teilnehmern neben Altbewährtem auch einige Neuerungen bieten – wie einen Nachtstopp in der Filmstadt Cannes.

Das Comeback nach zwei Jahren Pause war ein voller Erfolg, jetzt steht das Datum der Jubiläumsausgabe fest: Die 20. AvD-Histo-Monte wird vom 17. bis 21. Februar 2016 stattfinden und den Teilnehmern neben Altbewährtem auch einige Neuerungen bieten – wie einen Nachtstopp in der Filmstadt Cannes.

In vier Tagen von Mainz durch die verschneiten Alpen bis nach Monte Carlo – so lautet die Herausforderung der 20. Histo-Monte, die vom 17. bis 21. Februar 2016 stattfinden wird. Die Gleichmäßigkeitsrallye für Old- und Youngtimer bis Baujahr 1995 beginnt am Donnerstagmorgen auf dem Mainzer Domplatz und endet am Sonntagnachmittag am Quai Albert im glamourösen Hafen von Monaco. Zwischendurch gilt es für bis zu 80 Teilnehmer vier fahrerisch anspruchsvolle und landschaftlich attraktive Tage zu überstehen.

Die knapp 1.800 Kilometer lange Route führt von der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt durch den Schwarzwald und das Jura-Gebirge bis in die französischen Alpen, das Herzstück der Histo-Monte. Im Land des Rallye-Weltmeisters Sébastien Ogier wandelt die Oldtimer-Veranstaltung auf historischen Pfaden. So stehen gleich mehrere aktuelle wie frühere Wertungsprüfungen der Rallye Monte Carlo auf dem Programm, darunter auch die berühmteste Rallye-Prüfung der Welt über den Col de Turini. Im Restaurant „Les Trois Vallèes“ auf dem 1609 Meter hohen Bergpass findet am letzten Tag die Mittagsrast statt, ehe der Schlussspurt in den Hafen von Monte Carlo in Angriff genommen wird.

Neben vielen Strecken sind auch zwei der vier Mittagsstopps sowie die Übernachtung in Cannes neu im Programm. Für die 1992 erstmals durchgeführte Histo-Monte ist es der erste Ausflug überhaupt in die Filmstadt an der Côte d’Azur.

„Wir freuen uns riesig, dass die Histo-Monte bei ihrem Comeback so gut aufgenommen wurde“, erklärt Rallyeleiter Peter Göbel, dessen Agentur Plusrallye 2015 erstmals für die Traditionsveranstaltung verantwortlich zeichnete. „Die Resonanz auf die 2016er-Ausgabe ist schon jetzt so gewaltig, dass wir fest davon ausgehen, dass wir mehr Anmeldungen als Startplätze haben werden. Wenn dieser Fall eintrifft, werden wir versuchen, für eine möglichst große Vielfalt an Fahrzeugen zu sorgen. Das halten wir für eine faire Lösung.“

Die Anmeldung für die Jubiläumsausgabe des Winter-Klassikers ist ab dem 7. September 2015 unter www.avd-histo-monte.com möglich. Der Nennschluss ist auf den 31. Dezember 2015 datiert.