Peugeot in der DRM

NACHRICHTEN | VIDEOS | #SOCIAL


Gelungener Peugeot-Auftritt in Sachsen

Starke Leistung vor großer Kulisse: Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath erkämpfen sich bei der Sachsen-Rallye den vierten Platz und begeistern nicht nur zahlreiche Gäste von Peugeot Deutschland.

| Autor: 

Starke Leistung vor großer Kulisse: Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath erkämpfen sich bei der Sachsen-Rallye den vierten Platz und begeistern nicht nur zahlreiche Gäste von Peugeot Deutschland.

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch der Einsatz hat sich gelohnt. Marijan Griebel und Beifahrer Alex Rath erobern bei der Sachsen-Rallye mit dem Peugeot 206 T16 den vierten Rang und können sich erneut wertvolle Punkte für die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) sichern.

„Wir können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein“, sagte Griebel. „Auf vielen Prüfungen waren wir das schnellste deutsche Team und der zweite Platz auf der abschließenden Power-Stage brachte uns zusätzliche Punkte für die Meisterschaft.“

Die Sachsen-Rallye entwickelte sich von Beginn an zu einem hochspannenden Sekundenkrimi. Gleich mehrfach wechselten die Positionen in der Spitzengruppe, in die sich Griebel nach einer frühen Zeitstrafe zurückkämpfen konnte.

„Die schnellen und flüssigen Asphaltprüfungen der Sachsen-Rallye haben mir und meinem Peugeot 208 T16 gelegen. Ich habe mich im Auto richtig wohlgefühlt und das ist ein sehr positives Zeichen für die weitere Saison“, meinte Griebel. 

Auch Ronald Leschhorn, Sportchef von TEAM PEUGEOT ROMO, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Die Sachsen-Rallye ist nicht nur durch die hohen Geschwindigkeiten eine besondere Herausforderung, auch die sommerlichen Temperaturen haben die Fahrer gefordert. Marijan und Alex haben die Erwartungen erfüllt und wir können zuversichtlich auf die nächsten Einsätze blicken“, meinte Leschhorn.

Begeistert von den Geschehnissen der Sachsen-Rallye waren auch zahlreiche Gäste von Peugeot Deutschland. Sie erlebten hautnah die Faszination dieser Motorsportart und die einzigartige Atmosphäre des Serviceparks mitten in der Innenstadt von Zwickau. „Eine tolle Unterstützung, auf die wir jederzeit bauen konnten“, freute sich Griebel.