Rallye News

Uhlig beendet Engagement als Co

Nach dem erfolgreichen Auftakt mit Horst Rotter in der DRM, zwingen unternehmerische Erfolge Lutz H. Uhlig zu einer sofortigen Neuorientierung seiner Aktivitäten.

<strong>Ausstieg:</strong> Lutz H. Uhlig beendet Beifahrer-Rolle

Lutz Uhlig hat als Geschäftsführer der PEV Massivhaus GmbH & Co KG in der Saison 2004 mit seinem Engagement an der Seite von Horst Rotter, mit der PEV Rallye Erzgebirge und dem PEV Rallye Cup drei Standbeine der Motorsport-Förderung etabliert. Neben der Beifahrerleistung und der Unterstützung als Partner des Teams von Horst Rotter war auch eine organisatorische Unterstützung des Rallye-Projekts aus dem Unternehmen vorgesehen.

 

Aufgrund lukrativer Marktchancen in Österreich und China allerdings sieht sich Lutz Uhlig gezwungen, umgehend neue Prioritäten zu setzen. "Ich bedauere es außerordentlich, meine persönliche Mitarbeit in diesem Projekt durch die wachsenden unternehmerischen Aufgaben aus Zeitgründen mit sofortiger Wirkung einstellen zu müssen", erklärt Uhlig. "Dessen ungeachtet bleiben wir dem Team von Horst Rotter als Sponsor weiterhin in freundschaftlicher Verbindung erhalten."

 

"Ich bedaure die Entscheidung, respektiere aber, dass die unternehmerische Verantwortung meines bisherigen Copiloten eine höhere Priorität als sein persönlicher Einsatz im Rallyesport genießt", erklärt Horst Rotter. "Ich möchte Lutz Uhlig sehr herzlich für die bisherige Zusammenarbeit danken. Unser freundschaftliche Kooperation auf einem persönlichen Niveau bleibt davon ebenso unberührt wie die Fortführung der Sponsoren-Partnerschaft. Ich wünsche Lutz Uhlig und seinem Unternehmen in dieser Phase eines wirtschaftlichen Aufschwungs allen Erfolg."

« zurück