Rallye News

Tipps zur Rallye Vogelsberg

Am Abend startet in Schlitz die Rallye Vogelsberg. Für Kurzentschlossene gibt es hier noch ein paar Tipps für das Wochenende in Hessen.

<strong>MIT DABEI:</strong> Auch der Suzuki-Rallye-Cup startet in Hessen

Offizieller Start der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg ist am Freitag um 18.41 Uhr am Starttor in der Schlitzer Bahnhofstraße, die dann quasi zur ?Startmeile? umfunktioniert wird. Während die Teams auf den Start warten, können hier eventuell Autogramme ergattert werden.

 

Richtig ernst wird es am Freitag um 18.56 Uhr. Dann wird nämlich die erste Wertungsprüfung gestartet. Der legendäre Zuschauerrundkurs ?Willofs? wird unter die Räder genommen. Unter Flutlicht kommt eine ganz besondere Atmosphäre auf, bevor die Autos zum ersten Service in den Servicepark in Schlitz rollen. Wie an allen Wertungsprüfungen haben die veranstaltenden Clubs, der AC Schlitz und der MSC Rund um Schotten, Zuschauerpunkte mit Streckensprecher eingerichtet. Auch für das leibliche Wohl wird hier gesorgt. Da für Willofs wieder ein großes Zuschaueraufkommen erwartet wird, wurde ein Buspendelverkehr vom Serviceplatz am Rallyezentrum aus eingerichtet. Die Benutzung kostet einen Euro.

 

Am Samstagmorgen geht es schon bei Zeiten zur Sache: Um 7.01 Uhr starten die Rallyeteams in Schlitz zur ersten großen Schleife der zweiten Etappe in Richtung Süden: Die Wertungsprüfungen ?Stehr Special Stage? und Schotten werden jeweils zweimal befahren. Während es sich bei der Stehr-WP um eine Sprintprüfung von Storndorf über Windhausen mit spektakulärer Ortsdurchfahrt zum Ziel nach Köddingen handelt, wird die WP Schotten als Rundkurs ausgetragen - Start und Ziel sind am Flugplatz. Die altbekannten Zuschauerpunkte bleiben aber erhalten. Eine Runde plus Ausfahrt ergeben hier eine Ge-samtstreckenlänge von 28,5 Kilometern. Die für Rallyeverhältnisse breiten Straßen erfordern eine große Portion Mut. Nicht nur von den Motoren, sondern auch von den Bremsen wird hier einiges verlangt Somit stellt der Schottenring neben der WP Niederaula eine der Königsprüfungen dar.

 

Nach der großen Reprouping-, Service- und Mittagspause um das Schlitzer Bürgerhaus wird um 13.12 Uhr die Startflagge zur sechsten Wertungsprüfung, der WP Schlitz gehoben. Die erneut ins Programm genommene Ortsdurchfahrt ?Bernshausen? bildet einen der Höhepunkte der Wertungsprüfung. Ab 14.04 Uhr folgt ein weiteres Highlight der Rallye. Mit der Wertungsprüfung ?Niederaula? startet eine schon legendäre Prüfung in Kleba. Knapp 16 Kilometer auf engen Wirtschaftswegen zeigen den Rallyeteams das Kirchheimer Autobahn-Dreieck mal von der anderen Seite. Abwechslung ist hier geboten - Schotterstücke, breite und schmale, wellige Asphaltwege erfordern eine clevere Reifenwahl und eine geschickte Fahrweise. Neben Können ist hier auch Erfahrung gefragt.

Nach 139 WP-Kilometern werden die Rallyeteams um 17.36 Uhr auf der Schlitzer Zielmeile erwartet.

 

An den Veranstaltungstagen lädt der Veranstalter alle Zuschauer und Teams zur Teilnahme am Rennen um den ?Großen Preis von Schlitz? ein. Gefahren wird hier auf einer großen Slot-Car-Bahn (Carrera-Bahn) um die Bestzeit. Start der Rennen ist am Freitag um 13.00 Uhr, die bis Samstag, 16.00 Uhr andauern. Die Rennbahn befindet sich am Info-Point im Zelt am Serviceplatz unterhalb der Bahnhofsstraße. Ebenfalls am Info-Point sind alle weiteren Informationen zur Veranstaltung er-hältlich. Eine Anmeldung zum beliebten Zeitenservice per SMS ist gegen eine Gebühr von nur 5,00 ? auch dort erhältlich.

 

Mehr Infos unter: [URL]www.rallye-vogelsberg.de[/URL]

« zurück