Rallye News

Testfahrer-Vertrag winkt!

Neuigkeiten bei der HJS Diesel Rallye Masters: Der Gewinner bekommt bei Eibach die Möglichkeit Fahrwerke mit den Ingenieuren des Unternehmens abzustimmen.

<strong>Russfrei gehts weiter:</strong> 2005 startet die HJS Diesel Rallye Masters

Dieser Vertrag wird zusätzlich zu dem bisher ausgeschriebenen Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro ausgeschrieben.

 

Weiter Neuigkeiten auch bei den zugelassenen Fahrzeugen:

Zusätzlich zu den in der Gr. N/DN homologierten Fahrzeugtypen können jetzt auch noch nicht homologierte Fahrzeuge an der HJS Diesel Rallye Masters teilnehmen.

 

Im Rahmen der DRM können auch in der Wertungsgruppe 6 Fahrzeuge an den Start gehen, die im Rahmen der Technischen Bedingungen der Gruppe F 2005 vorbereitet werden. Damit diese Fahrzeuge nicht einen Wettbewerbsvorteil durch das freizügigere F 2005 Regelement gegenüber den Teilnehmern mit Gr. N/ DN Fahrzeugen haben, müssen sie den zusätzlichen technischen Sonderbedingungen der HJS Diesel Rallye Masters entsprechen.

 

Diese technischen Sonderbedingungen sind deckungsgleich zu den Gr. N/DN Bestimmungen. Für diese Fahrzeuge werden eigene technische Datenblätter erstellt. Ansprechpartner für technische Fragen ist der DMSB Sachverständige Knut Wartenberg, Tel.: 0175- 4320351, [EMAIL][email protected][/EMAIL]

 

Auf Antrag zugelassen werden können alle Fahrzeuge die in den letzten beiden Jahren erstmalig in Deutschland auf den Markt gekommen sind. Als Beispiel zu nennen sind hier: BMW 1 120d, Ford Focus 1,9 TDI, VW Golf V 1,9 TDI, Opel Astra 1,9 TDI - Fahrzeuge mit Allradantrieb sind grundsätzlich nicht zugelassen.

 

Weitere Informationen: [URL]www.hjs-motorsport.de[/URL]

« zurück