Rallye News

Sekundenfights in Thüringen

Es geht gut los bei der diesjährigen Ausgabe der Castrol-Rallye. Bereits am Morgen der heutigen Etappe liefern sich die Piloten die erwarteten Sekundenduelle.

<strong>Auf Titelkurs:</strong> Matthias Kahle und Peter Göbel liegen vorn

Nachdem am gestrigen Abend die erste Prüfung vorzeitig abgebrochen werden musste, greifen die Top-Piloten heute morgen erstmals richtig in das Geschehen ein. "Die Zeitabstände werden wie im Vorjahr sehr knapp sein", urteilte Matthias Kahle vor dem Start in den Tag. "Ein Reifenschaden und die Rallye ist gelaufen. Wenn alles optimal läuft, können wir vielleicht schon die Meisterschaft feiern."

 

Im Moment läuft alles optimal für den Skoda-Piloten. Mit einem Vorsprung von 15.5 Sekunden beendet Kahle die erste Schleife und kann seine Verfolger in Schach halten. Doch diese präsentieren sich in guter Verfassung. Markenkollege Maik Stölzel kann die Pace des Spitzenreiters mitgehen und verdrängt den stark auffahrenden Jan Becker im Gruppe-A-Mitsubsihi auf den dritten Platz.

 

In der Super1600-Meisterschaft führt Opel-Pilot Horst Rotter das Feld der kleinen Schreihälse an, Carsten Mohe liegt mit einem Rückstand von nur 0.4 Sekunden auf Rang zwei. Hinter dem Spitzenduo finden sich die beiden Titelaspiranten Niki Schelle und Sven Haaf auf dem dritten und vierten Platz wieder. "Wir wollen durchfahren und ankommen. Dabei orientieren wir uns an dem, was Niki Schelle macht. Wir ordnen dem Titelgewinn jede Einzelplatzierung unter", erklärt Haaf seine Taktik.

 

Alle Ergebnisse der Castrol-Rallye: [sideways=59]Hier klicken...

Aktuelle Bilder:Hier klicken...

« zurück