Rallye News

Ralliart Deutschland unterbricht vorerst DRM-Programm mit EVO 7

Trotz anderslautender Meldungen, wird Ralliart Deutschland den Mitsubishi Evo 7 mit Pilot Uwe Nittel am Steuer nicht zum 5. DRM-Lauf, der Saarland Rallye, eingesetzt.

:: Uwe Nittel ::

Nach langen und ausführlichen Überlegungen hat Mitsubishi Ralliart Deutschland entschlossen den neuen Lancer Evo 7 von Pilot Uwe Nittel nicht bei der Saarlandrallye starten zu lassen. Ralliart Deutschland wartet derzeit auf Homologationen aus Japan, da die Entwicklung neuer Teile direkt vom Werk übernommen wird. Das Team blickt hierbei ganz spezifisch auf die Homologation der hydraulischen Handbremse und einer neuen Bremsanlage.

 

Der neue Evo 7 ist derzeit gegenüber dem WRC von Mathias Kahle bzw. Skoda nicht ausreichend Konkurrenzfähig. Ralliart Deutschland wird das Fahrzeug erneut ausführlichen Test auf Schotter und Asphalt unterziehen und verbessern. Eine Rückkehr in die Deutsche Rallye Meisterschaft wird so schnell als nur Möglich angestrebt, ob dies jedoch schon zur Eifel Rallye sein wird, steht noch nicht fest.

 

?Unerwartete Schwierigkeiten zwangen uns zu der Überlegung den Mitsubishi Lancer Evo 7 von Uwe Nittel vorerst nicht mehr starten zu lassen. Der Einsatz des neuen Evo 7 Anfang des Jahres war doch sehr übereilt, wir vermuteten nicht, dass das Fahrzeug dermaßen große Unterschiede zum bereits ausgereiften Evo 6 aufweist. Es würde keinen Sinn machen, der Konkurrenz hinterher zu fahren, ohne ein konkurrenzfähiges Fahrzeug zu haben?, äußerte sich Ingolf Raiss, Verantwortlicher von Ralliart Deutschland gegenüber Rallye-Magazin. Ein Start zum ersten deutschen WM-Lauf, der Deutschland Rallye schließt man bei Ralliart Deutschland jedoch bisher nicht völlig aus.

 

Uwe Nittel bedauerte, dass dieses Projekt vorerst auf ?Eis? gelegt ist, jedoch freue er sich schon auf die Rückkehr mit einem überarbeiteten Evo 7 von Streicher Racing. Sandro Wallenweins DM-Projekt mit dem Carisma Evo 6 sei von diesem Problemen jedoch nicht betroffen. Sein Programm in der DRM gehe planmäßig weiter.

« zurück