Rallye News

Poulsen, Kopecky, Fahrner out

Paukenschlag zu Beginn des zweiten Tages der Welfen-Rallye. Kristian Poulsen, Jan Kopecky und Markus Fahrner verabschiedeten sich bereits auf den ersten Prüfungen.

<strong>Draussen:</strong> Markus Fahrner stellte Corsa mit Aufhängungsschaden ab

Gestern lieferte sich Kristian Poulsen noch ein spannendes Duell mit Matthias Kahle und führte am Abend das Klassment sogar an. Doch am frühen Samstagmorgen überspannte der Däne den Bogen und kam in einer Linkskurve von der Strecke ab. Der folgende Ausrutscher in den Graben beendete seine Rallye vorzeitig.

 

"Am Ende einer sehr langen Gerade haben wir den Bremspunkt verpasst und sind gerade aus in einen Graben gerutscht", erklärte Poulsen. "Das Auto krachte mit voller Wucht in die Böschung und wurde dabei schwer beschädigt."

 

Nicht viel weiter kam Jan Kopecky. Der Tscheche musste seinen Mitsubishi mit Getriebeproblemen abstellen und trat ebenfalls die Heimreise an. Auch S1600-Spitzenreiter Markus Fahrner musste bereits die Segel streichen. Ein Aufhängungsschaden am Corsa sorgte für das Aus.

 

Die Ausfälle wirbeln das Klassement reichlich durcheinander. An die Spitze setzt sich Topfavorit Matthias Kahle, mit einem Vorsprung von 1:28 Minuten auf den nun zweitplatzierten Sandro Wallenwein. Dicht hinter dem Stuttgarter belegt Maik Stölzel nun Rang drei, gefolgt von Hermann Gassner, der nur 8.0 Sekunden hinter dem Podium liegt. Der Surheimer führt 'seine' Gruppe-N mit einem sicheren Vorsprung von 39.5 Sekunden vor seinen beiden Markenkollegen Peter Corazza und Klaus Osterhaus an.

 

Alle Ergebnisse: [sideways=71]Hier klicken...

« zurück