Rallye News

Lampenfieber vor dem Start

Mit einem gut besuchten Shakedown startete das Rallye-Wochenende bei der ADMV-Pneumant-Rallye. Die 3,5 Schotter-Kilometer bei Straach nutzten viele Teams für Abstimmungsarbeiten ? wobei es nicht nur um die Funktion der Schotterfahrwerke ging.

<strong>Shakedown:</strong> Reges Treiben vor dem Start der Pneumant

So etwa im Cockpit von Niki Schelle, wo sich Co-Pilotin Katrin Becker auf ihre Schotter-Premiere vorbereitete. ?Das Lampenfieber vor der ersten Schotter-Veranstaltung ist schon gewaltig?, grinste die Hessin. ?Was ich beim Abfahren der WPs gesehen habe, hat schon Lust auf die Veranstaltung gemacht. Ich freue mich riesig darauf. Und beim Shakedown habe ich schon gemerkt, dass es viel Spaß macht, mit Niki auf Schotter zu fahren.?

 

Diesel-Quartett am Start

Die Diesel-Klasse in der DRM lockt zusätzliche Starter an. Bei der Pneumant-Rallye hat der Reinsdorfer Henry Schumann mit Co-Pilot Ralf Büttner (Zwickau) mit einem Skoda Fabia TDI als vierter Starter in der Klasse genannt.

 

Wenn der Vater mit dem Sohne ?

Heimatliche Gefühle dürfte auf den Schotter-Pisten der ADMV-Pneumant-Rallye der Finne Jaakko Keskinen bekommen. Passend zum DRM-Lauf auf losem Geläuf hat der Skandinavier prompt auf einen Gruppe-A-Lancer umgesattelt. Zusätzlich bringt Keskinen gleich auch seinen Sohn mit. Filius Kalle absolviert auf einem Gruppe-N-Honda Civic Type R in Wittenberg seinen ersten Auslandslauf.

 

Cup-Junior auf (planmäßigen) Abwegen

Auf ungewohntem Terrain und auf einem ungewohnten Fahrzeug tritt DMSB-Junior Aaron Burkhardt bei der Pneumant-Rallye an. Der Student aus Berlin fährt beim DRM-Lauf in Sachsen-Anhalt einen Kathrein-Lancer des Teams von Hermann Gaßner. Er sammelt damit parallel zu seinen Einsätzen im ADAC-Rallye-Junior-Cup Erfahrungen bei den DRM-Läufen, die nicht zum Cup-Kalender gehören.

 

Dritter WRC am Start

Ein dritter WRC bereichert das DRM-Feld während der Pneumant-Rallye. Frank Richert / Timo Gottschalk bringen einen Ford Escort WRC an den Start. Trotz des schon leicht angejahrten Modells ist das Berliner Duo keineswegs zu unterschätzen. Richert / Gottschalk konnten bei Rallye-Läufen auf nationaler Ebene mit dem Escort in diesem Jahr bereits Gesamtsiege holen.

« zurück