Rallye Vogelsberg

Kreim vorn - Dinkel stark

Fabian Kreim dominiert den Auftakt der Hessen Rallye Vogelsberg und liegt klar in Führung. Spannender geht es dagegen hinter dem Spitzenreiter zu. Dort muss es Christian Riedemann mit Dominik Dinkel aufnehmen.

Dominik Dinkel liefert in Hessen eine starke Vorstellung ab

Alle vier möglichen Bestzeiten auf dem eigenen Konto, für Fabian Kreim und Beifahrer Frank Christian läuft das DRM-Heimspiel in Hessen bislang wie geplant. Mit einem Vorsprung von bereits 14,7 Sekunden verabschiedet sich das Skoda-Duo in den Feierabend.

Deutlich spannender geht es dahinter zu. Ein bestens aufgelegter Dominik Dinkel duelliert sich im Skoda Fabia S2000 mit Peugeot-Speerspitze Christian Riedemann. Dem Sulinger war zunächst der bessere Start in die Rallye geglückt, doch dann nahm Dinkel immer mehr Fahrt auf und konnte auf der letzten Tagesprüfung den zweiten Platz erobern.

Hinter dem Podium lauern Yannick Neuville (Skoda) und Hermann Gaßner (Mitsubishi) darauf, dass sich Dinkel und Riedemann beim Kampf um die zweite Position in einen Fehler hetzen. Aber auch Gaßner spürt den heißen Atem der Konkurrenz. Markenkollege Peter Corazza liegt nur 4,7 Sekunden zurück. Dem Sachsen sitzen Frank Färber und R5-Neuling René Mandel im Genick. Selbst Maximilian Koch (Skoda) und Nico Leschhorn (Peugeot) sind am Abend noch in Reichweite zur fünften Position.

In der 2WD-Wertung führt Carsten Mohe (Renault) knapp vor Patrick Pusch (Citroën). Hermann Gassner jr. ist im Toyota GT68 Dritter, kann aber mit dem Hecktriebler auf den teilweise verschlammten und rutschigen Pisten das Tempo der Konkurrenz nicht mitgehen und liegt bereits über eine halbe Minute zurück. Philipp Knof musste seinen Citroën auf dem Weg zur dritten Prüfung mit einem technischen Defekt abstellen. Auch Raphael Ramonat kam nicht weit. Er riss sich gleich zu Beginn den Unterfahrschutz seines Mitsubishis ab und beschädigte anschließend den Ölkühler.

Zwischenstand nach WP4

1.Kreim / ChristianSkoda Fabia R518:51.4
2.Dinkel / KohlSkoda Fabia S2000+00:14.7
3.Riedemann / VannestePeugeot 208 T16 R5+00:17.3
4.Neuville / HeiglSkoda Fabia S2000+00:28.3
5.Gaßner / ThannhäuserMitsubishi Evo VIII+00:43.8
6.Corazza / LimbachMitsubishi Lancer Evo IX+00:48.5
7.Färber / FreibergerMitsubishi Lancer Evo VIII+00:50.6
8.Mandel / ZenzFord Fiesta R5+00:52.3
9.Koch / BrunthalerSkoda Fabia S2000+00:55.9
10.Leschhorn / BeinkePeugeot 207 S2000+01:01.1

LINK:Ergebnisse der Rallye Vogelsberg

« zurück