Dinkel gewinnt in Sulingen - Riedemann stark

Dominik Dinkel und Beifahrerin Christina Kohl haben die Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ gewonnen. Hinter ihnen feiert Christian Riedemann als Zweiter ein starkes Comeback und Marijan Griebel kann sich mit nur einer Zehntel Vorsprung auf das Podium kämpfen.

| Autor: 
  • Dominik Dinkel feiert in Sulingen seinen ersten Saisonsieg

Dominik Dinkel und Beifahrerin Christina Kohl haben die Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ gewonnen. Hinter ihnen feiert Christian Riedemann als Zweiter ein starkes Comeback und Marijan Griebel kann sich mit nur einer Zehntel Vorsprung auf das Podium kämpfen.

Spannung bis zur letzten Prüfung beim zweiten Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) rund um Sulingen. Christian Riedemann (Skoda) feierte nach einjähriger Zwangspause ein bärenstarkes Comeback und lieferte sich mit Dominik Dinkel (Skoda) ein packendes Duell um den Gesamtsieg.

Nachdem Riedemann durch einen Fahrfehler am Freitagabend eine halbe Minute verloren hatte, kämpfte er sich heute immer näher an seinen Kontrahenten heran, aber Dinkel behielt die Nerven und setzte sich mit 8,3 Sekunden durch. „Das Duell mit Christian hat schon einige Nerven gekostet. Wir wollten zwar mit Christian um den Sieg kämpfen, mussten allerdings auch an die Meisterschaft denken“, erklärte Dinkel. „Jetzt ist alles gut und so kann es weitergehen.“

Noch enger verlief das Duell zwischen Marijan Griebel (Peugeot) und Hermen Kobus (Skoda) um den dritten Platz. Am Nachmittag war Griebel nach einem Verbremser hinter den Holländer zurückgefallen, konnte aber in der letzten Schleife noch einmal nachlegen und eroberte den letzten Podestplatz zurück – mit nur einer Zehntel Vorsprung. „Ein toller Erfolg, vor allem für unser Team, das keinen leichten Saisonstart erlebte“, so Griebel. „Die letzten drei Prüfungen waren perfekt. Besser könnte ich es nicht noch einmal fahren. Jetzt konzentrieren wir uns auf die Sachsen-Rallye und wie wir es noch weiter nach vorne schaffen.“

Carsten Mohe erreichte bei seinem Asphaltdebüt in einem R5-Fahrzeug den fünften Platz.

Die 2WD-Wertung entschied Jan de Winkel (Renault) zu seinen Gunsten. Routinier Armin Holz (Citroen) wurde Zweiter. Zunächst geigte Hermann Gassner jr. im Toyota GT86 vorne weg, doch ein kaputter Krümmer kostete Zeit und Plätze. Nach gelungener Reparatur im Schlussservice am Freitagabend begann Gassner jr. am Samstagvormittag mit der Aufholjagd. Nach fünf Wertungsprüfungen hatte er die Führung zurückerobert, wurde jedoch auf der folgenden Prüfung durch einen technischen Defekt zur Aufgabe gezwungen. De Winkel übernahm daraufhin die Führung und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab.

Der nächste Lauf findet vom 25. bis 26. Mai rund um Zwickau statt. Bei der Sachsen-Rallye fordert Finnlands Top-Talent Kalle Rovanperä die DRM-Elite heraus.

Ergebnis Rallye 'Rund um die Sulinger Bärenklaue'

1.Dinkel / KohlŠkoda Fabia R51:32:35.6
2.Riedemann / WenzelŠkoda Fabia R5+0:08.3
3.Griebel / RathPeugeot 208 T16+1:04.6
4.Kobus / de WildŠkoda Fabia R5+1:04.7
5.Mohe / HirschŠkoda Fabia R5+2:09.9
6.van Deijne / BotsonFord Fiesta R5+4:04.4
7.Schwedt / GerlichPeugeot 207 S2000+5:14.4
8.Satorius / MeterSubaru Impreza +6:53.8
9.von Gartzen / LothFord Fiesta R5+8:50.8
10.Rostek / BraunMitsubishi Evo X+9:16.3

LINK: Mehr Ergebnisse ...

DRM-Stand: 1. Dominik Dinkel 51; 2. Simone Tempestini 30; 3. Christian Riedemann 23; 4. Roman Schwedt 19; 5. Marijan Griebel 17; 6. Tom Kristensson 17; 7. Steffen Schmid 13; 8. Hermen Kobus 13; 9. Carsten Mohe 13; 10. Konstantin Keil 8