Peugeot setzt Engagement in der DRM fort

Mit einem neuen Team wird Peugeot auch in diesem Jahr an der Deutschen Rallye Meisterschaft teilnehmen.

Autor: 

Mit einem neuen Team wird Peugeot auch in diesem Jahr an der Deutschen Rallye Meisterschaft teilnehmen.

Das Peugeot Romo Team bleibt der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) erhalten. Anfang Februar wird die Mannschaft offiziell vorgestellt, die vier Wochen später beim Saisonauftakt im Saarland die ersten Punkte holen soll.

Noch hält man sich bedeckt, wer als Fahrer zum Einsatz kommt. Heißester Kandidat ist weiterhin Marijan Griebel, der bei der 3-Städte-Rallye im vergangenen Oktober erste Bekanntschaft mit dem Team und dem 208 T16 gemacht hat. 

Der Pfälzer soll neben den DRM-Auftritten auch in der Europameisterschaft mit einem Peugeot antreten, hier kann er auf die finanzielle Unterstützung durch Eurosport setzen, die ihm sein Titel als U28-Europameister einbrachte.

Die Löwen-Marke wird aber nicht nur durch den Einsatz des R5-Autos in der DRM präsent sein, Nachwuchstalent Roman Schwedt will im Peugeot 207 S2000 weitere Erfahrungen mit einem Allradler sammeln. Im vergangenen Jahr nutzte er das Auto erstmals bei der Rallye Lëtzebuerg.