Rallye News

Chris Senz/Jörn Limbach vor der Rallye de Maspalomas.

Am kommenden Samstag geht das Deutsche Duo Chris Senz/Jörn Limbach an den Start der 29. Rallye de Maspalomas auf Gran Canaria, wo das Internationale Finale der Polo Challenge stattfindet. Kurz vor dem Abflug auf die Ferieninsel sprach Rallye-Magazin mit dem KDS-Junior.

Chris Senz: "Wollen unter die ersten fünf kommen..."

[mw] Während am vergangenen Wochenende das ´Race of Champions´ auf Gran Canaria stattfand, werden am kommenden Wochenende die besten VW-Piloten aus den nationalen Meisterschaften Europas bei der Rallye de Maspalomas gegeneinander antreten.

 

Aus der Deutschen Rallye-Meisterschaft sind drei Starter dabei: Vladan ?V-Man" Vasiljevic, Matthias Prillwitz und der KDS-Junior Chris Senz. ?Wir sind schon sehr stolz darauf, dass wir unter den Besten gelandet sind und auf Gran Canaria dabei sein dürfen. Da unser Teamkollege Sebastian Vollak nicht dabei sein kann, sind wir das einzige Duo aus dem KDS-Junior-Team", sagte der VW-Pilot gegenüber dem Rallye-Magazin.

 

Obwohl der erst 20-jährige seit der ´Drei-Städte-Rallye´ nicht mehr in einem Rallye-Fahrzeug gesessen hat, geht er mit seinem Co-Piloten Jörn Limbach zuversichtlich an den Start: ?Nach unserem letzten Einsatz, den ich trotz des Ausfalls für sehr gelungen halte, hatte ich keine Möglichkeit irgendwo zu starten, da ich für meine wichtige Abschlussprüfung lernen musste. Nachdem ich noch letzte Woche kurz bei der Essener Motorshow vorbeigeschaut hatte, heißt es nun für mich und meinen Co-Piloten Koffer packen. Ich freue mich schon auf den zweiten Einsatz mit Jörn Limbach, da die Zusammenarbeit beim Saisonfinale der DRM sehr gut funktioniert hat."

 

Auf die Frage nach den Zielen beim Finale der internationalen Polo Challenge sagte Chris Senz: ?So weit ich mich informieren konnte, sehen die Wertungsprüfungen so ähnlich aus wie die bei der San Remo Rallye. Am Mittwoch und Donnerstag werden wir die Gelegenheit haben die Strecken näher kennenzulernen und am Samstag früh gehen wir dann an den Start. Die Rallye selbst endet erst gegen Mitternacht und somit werden wir auch einige Prüfungen in Dunkelheit absolvieren müssen. Ich hab mir mit meinem Co das Ziel gesteckt unter die ersten fünf zu kommen, wenn wir noch besser abschneiden sollten, werden wir selbstverständlich überglücklich mit dem Ergebnis sein."

 

Neben den drei Deutschen Startern werden andere Teilnehmer(innen) aus Grossbritannien, Belgien, Finnland, Schweden, Tschechischen Republik, Polen, Slowenien und den Kanaren erwartet.

 

Nennliste des Finallaufs der internationalen Polo Challenge:

 

1. Vladan ?V-man" Vasiljevic/Sebastian Geipel

2. Christian Senz/Jörn Limbach

3. Matthias Prillwitz/ Timo Gottschalk

4. Clive Wheeler/Ken Bartram

5. Roger Andersson/Thomas Carlsson

6. Sophie Robinson/Joyce Champion

7. Bernard Servais/Arnaud Smets

8. Cedric Verhees/Fabian Bruwier

9. Vesa Mikkola

10. Jorma Laakso/Jari Laakso

11. Tobias Söderquist

12. Jennie-Lee Hermansson

13. Michaela Manovska/Katka Blahoutova

14. Pavel Kundrat/Frantisek Polacek

15. Stefan Karnabal

16. Stefanicki/Dedelis

17. Rok Turk/Andrej Jurjavcic

18. David García / Alberto García

19. Carlos Pérez / Pedro Santana

20. Zósimo Hernández / Rogelio Peñate

« zurück