Juho Hänninen bekommt Toyota-Cockpit

Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen hat Juho Hänninen als Testfahrer bestätigt. Der Finne kann sich auch Hoffnungen auf einen Einsatz in der Rallye-Weltmeisterschaft 2017 machen.

Autor: 

Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen hat Juho Hänninen als Testfahrer bestätigt. Der Finne kann sich auch Hoffnungen auf einen Einsatz in der Rallye-Weltmeisterschaft 2017 machen.

Nur noch wenige Tage, dann soll der neue Toyota Yaris WRC zum ersten Mal fahren. Teamchef Tommi Mäkinen hat nach eigenen Angaben große Lust, beim Rollout des Autos selbst hinter dem Steuer zu sitzen, die anschließende Testarbeit will er aber anderen überlassen. 

Als ersten Testfahrer verpflichtete Mäkinen seinen Landsmann Juho Hänninen, der als Skoda- und Hyundai-Werkspilot genügend Erfahrungen bei der Entwicklung von Autos sammeln konnte.

Hänninen darf sich auch Hoffnungen auf einen Einsatz im kommenden Jahr machen, wenn der Yaris WRC seine Premiere in der Rallye-Weltmeisterschaft feiert. „Juho könnte dabei das Auto weiterentwickeln, schließlich geht nichts über den Einsatz im Wettbewerb“, sagte Mäkinen gegenüber finnischen Medien. „Er wird deshalb in diesem Jahr so viele Tests wie möglich fahren, um das Auto möglichst gut zu kennen.“

Neben Hänninen sollen nach Aussage von Mäkinen noch viele weitere Fahrer den Yaris WRC testen, einer von ihnen könnte Mikko Hirvonen sein. Doch bislang hat sich Mäkinen mit dem ehemaligen M-Sport-Werkspiloten noch nicht einigen können. „Es gibt noch keinen genauen Zeitplan. Aber Mikko ist grundsätzlich bereit an dem Projekt mitzuarbeiten“, sagte Mäkinen.