Zukunft der Rallye Deutschland bis 2020 gesichert

Die Zukunft der Rallye Deutschland ist bis einschließlich 2020 gesichert. Das Präsidium des ADAC hat vorzeitig der Verlängerung des deutschen Laufs zur Rallye-Weltmeisterschaft um weitere vier Jahre zugestimmt. Künftig übernimmt der ADAC Saarland das Kommando.

Autor: 

Die Zukunft der Rallye Deutschland ist bis einschließlich 2020 gesichert. Das Präsidium des ADAC hat vorzeitig der Verlängerung des deutschen Laufs zur Rallye-Weltmeisterschaft um weitere vier Jahre zugestimmt. Künftig übernimmt der ADAC Saarland das Kommando.

Die Rallye Deutschland ist seit dem Jahr 2002 fester Bestandteil des WM-Kalenders und wird in diesem Jahr zum 14. Mal als Weltmeisterschaftslauf ausgetragen. Ab 2017 ergeben sich wichtige Änderungen, denn wie der ADAC heute offiziell erklärte, wird die Veranstaltung künftig nicht mehr vom ADAC Mittelrhein sondern vom ADAC Saarland organisiert. Dies habe die ADAC-Sportkommission, das Gremium aller Sportleiter der ADAC-Regionalclubs, beschlossen.

„Die Rallye Deutschland wird auch in den kommenden Jahren Weltklasse-Rallyesport in Deutschland zeigen. Ich freue mich, dass wir die Zukunft der Veranstaltung bis mindestens zum Jahr 2020 gesichert haben", sagt ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk. „Der ADAC Saarland hat jetzt die Aufgabe, in den kommenden Monaten sein tragfähiges, zukunftsweisendes Konzept zu finalisieren, das die Charakteristik der Rallye Deutschland erhält und mit einem effizienteren Streckenmanagement neue Highlights setzt.“

Rallye Deutschland wird kompakter

Bereits im Vorfeld dieser Entscheidung war durchgesickert, dass sich der ADAC aus Trier verabschieden wird. Dort konnte die vom Club erhoffte finanzielle Unterstützung nicht zugesichert werden, im Gegenzug fand man in der saarländischen Landespolitik offene Ohren.

„Es freut uns, dass uns die Landesregierung des Saarlands insbesondere im organisatorischen Bereich umfassende Unterstützung zugesagt hat“, meinte ADAC-Saarland-Chef Karl-Heinz Finkler. „Wir gehen davon aus, dass wir so umfangreich wie möglich in den bestehenden Strukturen weiterarbeiten und diese mit unseren Rallye-Fachleuten ergänzen. Wir werden die Rallye Deutschland kompakter gestalten ohne, dass sie von ihrem einzigartigen Charakter einbüßt.“

Der deutsche WM-Lauf findet in diesem Jahr vom 18. bis 21. August in der Region um Trier statt.

VIDEO: Latvala vs. Ogier