Latvala auf dem Durchmarsch

Jari-Matti Latvala setzt sich immer weiter ab, Sébastien Ogier scheint die Waffen zu strecken. Über Andreas Mikkelsen schwebt eine drohende Zeitstrafe.

Autor: 

Jari-Matti Latvala setzt sich immer weiter ab, Sébastien Ogier scheint die Waffen zu strecken. Über Andreas Mikkelsen schwebt eine drohende Zeitstrafe.

Sébastien Ogier kann die Hoffnungen, Jari-Matti Latvala an der Spitze noch abzufangen, langsam aufgeben. Latvala fuhr seine vierte Bestzeit in Folge und nahm Ogier weitere 5,6 Sekunden ab. Ogier hat nun 1:21,9 Minuten Rückstand. Nach einem kleinen Quer-Moment zu Beginn der WP „Agua Zarca“, die am Sonntag als Power Stage gefahren wird, ging Ogier vom Gas. „Ich bin nicht mehr wirklich im Angriffsmodus“, meinte Ogier.

Dass Ogier den Kampf aufgibt, wollte Latvala aber nicht so richtig glauben. Und bei der 80-Kilometer-WP am Sonntag ist er damit gut beraten. „Für diese ultralange Prüfung brauchen wir soviel Spielraum wie möglich“, meinte Latvala. „Das war eine gute WP, es hat richtig Spaß gemacht. Wir waren hier wieder eindeutig im Vorteil gegenüber Seb.“ Am Sonntag ist der Vorteil aufgehoben, da in der umgekehrten Reihenfolge des Resultats von Samstagabend gestartet wird.

Im Duell um Platz drei liegt Dani Sordo nur noch 4,5 Sekunden vor Andreas Mikkelsen. Allerdings droht Mikkelsen eine Zeitstrafe von fünf Minuten, weil er möglicherweise zu früh im Service eingecheckt hat. Die Plätze dahinter scheinen dagegen schon gesetzt. Zwischen Mads Östberg, Hayden Paddon, Ott Tänak und Martin Prokop liegt jeweils mehr als eine Minute.

Im Anschluss werden „Otates“ und „El Brinco“ wiederholt, bevor die dritte Etappe mit der doppelten Zuschauerprüfung und dem Rundkurs durch Leon zu Ende geht. Sonntag stehen die Monster-WP „Guanajuato“ und „Agua Zarca“ als Power Stage auf dem Programm.

Ergebnis nach WP14

1. Latvala / Anttila Volkswagen Polo R WRC 02:49:29.7
2. Ogier / Ingrassia Volkswagen Polo R WRC +01:21.9
3. Sordo / Martí Hyundai i20 WRC '16 +02:21.4
4. Mikkelsen / Jaeger Volkswagen Polo R WRC +02:25.9
5. Östberg / Föene Ford Fiesta RS WRC +04:05.1
6. Paddon / Kennard Hyundai i20 WRC '16 +05:14.3
7. Tänak / Mõlder Ford Fiesta RS WRC +06:29.3
8. Prokop / Tománek Ford Fiesta RS WRC +07:49.7
9. Bertelli / Scattolin Ford Fiesta RS WRC +08:24.7
10. Suninen / Markkula Škoda Fabia R5 +10:13.5

Mehr Ergebnisse ...