Östberg fordert Gröndal heraus

Nach dem Sieg bei der Sigdalsrally kann Anders Gröndal (Ford) auch die Rally Hadeland im Rahmen des NMK Rally Cup gewinnen. Am kommenden Wochenende kommt es bei der Rally Finnskog zum Aufeinandertreffen mit Mads Östberg (Ford), der sich für die Rallye Schweden aufwärmen will.

Autor: 

Nach dem Sieg bei der Sigdalsrally kann Anders Gröndal (Ford) auch die Rally Hadeland im Rahmen des NMK Rally Cup gewinnen. Am kommenden Wochenende kommt es bei der Rally Finnskog zum Aufeinandertreffen mit Mads Östberg (Ford), der sich für die Rallye Schweden aufwärmen will.

Anders Gröndal und Beifahrerin Miriam Walfridsson können nach dem Sieg beim Auftakt der Norwegischen Meisterschaft auch die Rally Hadeland im Rahmen des NMK Rally Cup mit ihrem neuen Ford Fiesta R5 Evo gewinnen. Der letztjährige Lausitz Rallye-Sieger sicherte sich alle sechs Bestzeiten und verwies Subaru-Pilot Geir Helge Fröslid und seinen Markenkollegen Erik Offerdal auf die weiteren Ränge.

Am kommenden Wochenende wird Gröndal bei der Rally Finnskog, den zweiten Lauf zur Norwegischen Meisterschaft, besonders gefordert. Dort bekommt er es u.a. mit Mads Östberg zu tun, der die Veranstaltung als Test für den bevorstehenden WM-Lauf in Schweden nutzt. Zum Einsatz kommt ein Ford Fiesta R5 von Adapta Motorsport, der vom Team ORECA abgekauft worden ist und den bislang der Finne Teemu Suninen bewegte.

Ebenfalls rund um Kongsvinger mit von der Partie: Ole Christian Veiby (Skoda), sowie der amtierende Norwegische Meister Eyvind Brynildsen, Gustav Olsen, Christian August Selmer und der EM-Starter Frank Tore Larsen (jeweils Ford Fiesta R5). Letzterer bestreitet die Rally Hadeland aufgrund der Absage des EM-Laufes in Lettland. Auch in Litauen entschied man sich vergangenes Wochenende aufgrund der aktuellen Wetterlage die Halls Winter Rally abzusagen.

VIDEO: Östberg Winter Test