Meeke ist nicht bei allen Citroën-Einsätzen dabei

Nicht bei allen WM-Läufen, die das Citroën-Team in dieser Saison bestreitet, wird Kris Meeke im Einsatz sein. Im Vordergrund steht das Testprogramm des neuen World Rally Cars. Zudem sollen Stephane Lefebvre und Craig Breen nicht zurückstecken müssen.

Autor: 
  • Kris Meeke wird nicht bei allen WM-Läufen von Citroen dabei sein

    Kris Meeke wird nicht bei allen WM-Läufen von Citroen dabei sein

Nicht bei allen WM-Läufen, die das Citroën-Team in dieser Saison bestreitet, wird Kris Meeke im Einsatz sein. Im Vordergrund steht das Testprogramm des neuen World Rally Cars. Zudem sollen Stephane Lefebvre und Craig Breen nicht zurückstecken müssen.

Kris Meeke wird nicht alle Läufe bestreiten, die sich Citroën für das Teilzeitprogramm 2016 vorgenommen hat. Teamchef Yves Matton erklärte, dass Stephane Lefebvre und Craig Breen genauso oft zum Einsatz kommen sollen wie Meeke, dessen Priorität ganz klar die Entwicklung des neuen World Rally Cars ist.

Allgemein war erwartet worden, dass der Nordire an allen Läufen teilnimmt und sich seine beiden jüngeren Teamkollegen im zweiten Auto abwechseln.

Wie oft das Citroën-Team in dieser Saison antreten wird, ist weiterhin ein großes Geheimnis. Matton hält sich bedeckt und will die Spekulation über acht bis zehn Läufe weder bestätigen, noch kommentierten.

„Ich will flexibel sein und nicht darüber sprechen, welcher Fahrer bei welcher Rallye fährt, oder welche Läufe wir überhaupt bestreiten“, hält sich Matton gegenüber Autosport alle Möglichkeiten offen. „Was die Fahrer machen werden, hängt natürlich auch von unserem Testprogramm ab.“

Bei der kommenden Rallye Schweden wird Kris Meeke erneut mit dabei sein. Stephane Lefebvre muss dagegen pausieren und sein Cockpit für Craig Breen räumen. Im dritten DS3 WRC wird Teampatron- und Hauptsponsor Khalid Al Qassimi Platz nehmen.