Latvala schließt im Moment Toyota-Wechsel aus

Im Moment sieht Jari-Matti Latvala keinen Grund, von Volkswagen zu Toyota zu wechseln, obwohl das Team in finnischer Hand ist. Doch genau darin sieht er ein Problem.

Autor: 

Im Moment sieht Jari-Matti Latvala keinen Grund, von Volkswagen zu Toyota zu wechseln, obwohl das Team in finnischer Hand ist. Doch genau darin sieht er ein Problem.

Es würde auf der Hand liegen. Der finnische WM-Star tritt im finnischen WM-Team an. Doch Jari-Matti Latvala denkt im Moment nicht an einen Wechsel zu Toyota. Zwischen ihm und Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen bestehe keinerlei Kontakt, wie der 30-jährige erklärte.

Durch seinen Manager Timo Jouhki, der im Hintergrund auch Mäkinen zur Seite steht, ließ sich Latvala jüngst über den aktuellen Stand der Dinge im Toyota-Team informieren und was er dabei hörte, entspricht nicht seinen eigenen Vorstellungen vom Aufbau einer schlagkräftigen Truppe.

„Ich würde es anders machen, denn nur mit Finnen geht es nicht. Im Motorsport muss man einfach international denken und die besten Leute suchen“, bewertet Latvala die Personalpolitik von Mäkinen, der sich vorrangig um Mitarbeiter aus Finnland bemüht. Doch nicht nur deshalb kommt ein Wechsel für den 30-jährigen im Moment nicht in Frage. „Ich fühle mich wohl bei Volkswagen und wenn man ein siegfähiges Auto hat, dann ist es immer sehr riskant die Seiten zu wechseln.“

Möglicherweise wird Latvala schon bald anders denken. Sein aktueller Vertrag mit Volkswagen läuft am Ende der Saison aus, es gibt aber eine Option auf Verlängerung. In der Zwischenzeit könnte Mäkinen seine Truppe so aufgestellt haben, dass auch er Latvala ein siegfähiges Auto und eine weitere Zukunft in der Topliga bieten kann. Sollte sich am VW-Programm kurzfristig etwas ändern, würde Latvala sogar noch früher über einen Toyota-Wechsel nachdenken müssen.

GALERIE: Rallye Monte Carlo


Mehr Bilder ansehen ...