Citroën: Meeke bekommt neues Auto aufgebaut

Obwohl Citroën in diesem Jahr nicht an der Rallye-Weltmeisterschaft teilnimmt, wird die französische Marke präsent sein. Für den Saisonauftakt in Monte Carlo bekommt Kris Meeke sogar ein neues Auto aufgebaut. Das gab es zuletzt vor drei Jahren.

Autor: 

Obwohl Citroën in diesem Jahr nicht an der Rallye-Weltmeisterschaft teilnimmt, wird die französische Marke präsent sein. Für den Saisonauftakt in Monte Carlo bekommt Kris Meeke sogar ein neues Auto aufgebaut. Das gab es zuletzt vor drei Jahren.

Citroën verschwindet auch in diesem Jahr nicht von der Bildfläche. Zwar gönnt man sich offiziell eine Auszeit, doch unter der Flagge von PH Sport wird man weiterhin an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Das neue Team nennt sich „Abu Dhabi Total WRT“ und ist besetzt mit Kris Meeke, Stephane Lefebvre, Craig Breen und Khalid Al Qassimi.

An Unterstützung durch das Werk mangelt es übrigens nicht. Meeke bekam für die Rallye Monte Carlo sogar ein komplett neues Auto von Citroën Racing aufgebaut, das gab es zuletzt vor drei Jahren. Lefebvre sitzt dagegen in jenem DS 3 WRC, mit dem Sebastien Loeb im Vorjahr noch einmal die Szene aufmischte. Für beide Fahrer ist noch ein Testtag in Region rund um Gap eingeplant, damit sie sich auf die aktuell winterlichen Bedingungen einschießen können.

Testfahrten mit WRC 2017 ab April

Unterdessen befindet sich das neue World Rally Cars in der Designphase. Erst ab April sollen die Testfahrten mit den ersten Prototypen beginnen. Auf Meeke lastet dann ein hoher Druck, denn seine Erfahrungen bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge soll helfen, damit Citroën ab 2017 wieder um Titel kämpfen kann.