Skoda schickt drei Fahrer in die WRC2

Das Skoda-Werksteam macht erneut ernst und schickt mit Esapekka Lappi, Pontus Tidemand und Jan Kopecky alle drei Fahrer in die WRC2.

Autor: 
  • Das Skoda-Werksteam greift in der WRC2 nach dem Titel

    Das Skoda-Werksteam greift in der WRC2 nach dem Titel

Das Skoda-Werksteam macht erneut ernst und schickt mit Esapekka Lappi, Pontus Tidemand und Jan Kopecky alle drei Fahrer in die WRC2.

In diesem Jahr will Skoda Motorsport erneut die bestimmende Kraft in der WRC2 werden. Mit allen drei Werksfahrern nimmt das Team an der Meisterschaft teil, um den Schönheitsfehler der letzten Saison auszuwetzen, denn der Titel ging trotz des enormen Aufwands nicht nach Mlada Boleslav. 

Vor allem Esapekka Lappi meint es ernst. Nachdem das Werksteam auf den Einsatz beim Saisonauftakt in Monte Carlo verzichtete, mietete das Management des Finnen kurzerhand bei BRR einen Fabia R5 an. „Wir haben noch Steigerungspotenzial“, sagte Lappi, der sich 2015 durch einige Schnitzer selbst um den Titel brachte.

Ab Schweden wird Lappi mit dem Werksteam antreten. Entsprechende Testfahrten sind längst erfolgreich abgeschlossen, dabei kam auch Pontus Tidemand zum Einsatz, der beim Winterfest der Weltmeisterschaft im zweiten Fabia R5 sitzt. Jan Kopecky, der gleichzeitig seinen Meistertitel in Tschechien verteidigen soll, wird erst später ins Geschehen eingreifen. Welche Fahrer bei welcher Rallye antreten will Skoda vom jeweiligen Punktestand abhängig machen.

Keine Neuigkeiten gibt es über die Pläne in der Asien Pazifik Meisterschaft. Dort soll Fabian Kreim eingesetzt werden, der parallel einige Einsätze in der Deutschen Rallye Meisterschaft bestreiten wird.