Misslungener Monte-Test von Kubica

Die Vorbereitungen von Robert Kubica auf die Rallye Monte Carlo nahmen ein jähes Ende. Der Pole krachte mit seinem Ford Fiesta WRC gegen einen Baum.

Autor: 
  • Robert Kubica musste nach einem Ausrutscher die Monte-Tests beenden

    Robert Kubica musste nach einem Ausrutscher die Monte-Tests beenden

Die Vorbereitungen von Robert Kubica auf die Rallye Monte Carlo nahmen ein jähes Ende. Der Pole krachte mit seinem Ford Fiesta WRC gegen einen Baum.

Vorerst wird Robert Kubica nur bei der Rallye Monte Carlo starten. Weitere WM-Läufe hat der Pole noch nicht bestätigt. Auf den Einsatz beim Saisonauftakt wollte er sich intensiv vorbereiten, doch der heutige Test mit seinem Ford Fiesta WRC, der vom italienischen BRC-Racing-Team betreut wird, musste vorzeitig abgebrochen werden.

Auf Schneematsch hatte Kubica die Kontrolle über das Auto verloren und war gegen einen Baum geprallt. Der Schaden hielt sich zwar in Grenzen, aber weil die notwendigen Ersatzteile nicht vor Ort waren, konnte dieser nicht behoben werden.

 


Kubica hatte bereits im letzten Jahr angekündigt, dass er sein Programm in der Rallye-WM überdenken wird. Die chronische Unterfinanzierung seines Privatteams hatte Spuren hinterlassen. Der ehemalige Formel1-Pilot wünschte sich für seine Zukunft die Unterstützung durch ein Werksteam, doch da es diese jedoch nicht geben wird, scheint ein Wechsel auf die Rundstrecke mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen.

„Wenn ich dorthin zurückkehre, möchte ich aber trotzdem ein paar Rallyes rein aus Spaß und Freude am Sport bestreiten. Ich will außerdem nicht die Erfahrungen verlieren, die ich in diesem Jahr gesammelt habe“, so Kubica.

VIDEO: Robert Kubica Test Monte-Carlo

https://www.facebook.com/HipRajdy/videos/1793324670894790

Rally Monte Carlo 2016 - testy RK

Posted by Hip Rally on Freitag, 8. Januar 2016