FIA und M-Sport: Das Rätselraten geht weiter

Die FIA hat die Liste der eingeschriebenen Hersteller veröffentlicht und sorgte damit bei M-Sport bei Verwunderung.

Autor: 

Die FIA hat die Liste der eingeschriebenen Hersteller veröffentlicht und sorgte damit bei M-Sport bei Verwunderung.

Nicht nur Malcolm Wilson rieb sich verwundert die Augen. Die FIA veröffentlichte am Wochenanfang die Liste der eingeschriebenen Hersteller und obwohl man sich bisher nicht für die Weltmeisterschaft 2016 angemeldet hat, taucht der Name ‚M-Sport’ darin auf.

Wilson betonte auf Nachfrage noch einmal, dass sich an der aktuellen Situation nichts geändert hat und er immer noch offene Fragen mit dem Weltverband klären muss, ehe sich seine Firma als Hersteller in die Rallye-WM einschreiben würde. Eine Entscheidung würde aber erst zu Beginn der kommenden Woche fallen.

An der Einschreibung von M-Sport hängen auch die WM-Teams von DMACK und Yazeed Racing, die jeweils einen Ford Fiesta WRC einsetzen. Meldet sich M-Sport nicht als Hersteller an, können auch sie keine Punkte sammeln. Schon macht das Gerücht die Runde, die FIA könnte das Reglement kurzfristig ändern, um dieses Problem zu beheben.

VIDEO: M-Sport-Test Rallye Monte Carlo


Mehr Videos ansehen ...