M-Sport schreibt sich in die Rallye-WM ein

Überraschend schnell kam es nun doch zu einer Einigung zwischen der FIA und M-Sport hinsichtlich der Einschreibung als Hersteller in die Rallye-Weltmeisterschaft 2016.

Autor: 
  • M-Sport hat sich als Hersteller in die Rallye-WM eingeschrieben

    M-Sport hat sich als Hersteller in die Rallye-WM eingeschrieben

Überraschend schnell kam es nun doch zu einer Einigung zwischen der FIA und M-Sport hinsichtlich der Einschreibung als Hersteller in die Rallye-Weltmeisterschaft 2016.

Überraschung aus Paris. M-Sport hat sich kurzfristig als Hersteller in die Rallye-WM 2016 eingeschrieben und Mads Östberg als ‚Nummer-1’ Fahrer nominiert.

Der von einem Hersteller nominierte Fahrer muss an mindestens zehn WM-Läufen teilnehmen. So schreibt es das WM-Reglement für 2016 vor.

Neben M-Sport haben sich Hyundai und Volkswagen als Hersteller eingeschrieben. Während die Nominierung von Sebastien Ogier bei Volkswagen keine Fragen aufwirft, sorgte Hyundai mit der Bekanntgabe von Dani Sordo für eine kleine Überraschung.

Nach der Zitterpartie um M-Sport konnte sich auch zwei weitere WM-Teams mit einem Ford Fiesta WRC anmelden. Das DMACK World Team feiert in der kommenden Saison ebenso seine Premiere in der Topliga wie Yazeed Racing von Yazeed Al-Rajhi, der sich im World Rally Car beweisen will. Hinzu kommen die B-Teams von Hyundai und Volkswagen.

Einschreibungen Rallye-WM 2016

HerstellerFahrzeugFahrer
Hyundai MotorsportHyundai i20WRC NGDani Sordo
M-Sport World Rally TeamFord Fiesta RS WRCMads Östberg
Volkswagen MotorsportVolkswagen Polo R WRCSebastien Ogier
WM-TeamsFahrzeug
DMACK World Rally TeamFord Fiesta RS WRC
Hyundai Motorsport NHyundai i20 NG
Volkswagen Motorsport IIVolkswagen Polo R WRC
Yazeed RacingFord Fiesta RS WRC