"Das hatte weh getan"

Lange Zeit hat er um ein Comeback in der Weltmeisterschaft gekämpft und die Hoffnung fast schon aufgegeben. Doch jetzt ist Gigi Galli zurück.

31.01.2008 11:30 Autor:  MH
  • COMEBACK: Gigi Galli fährt wieder in der Weltmeisterschaft mit

    COMEBACK: Gigi Galli fährt wieder in der Weltmeisterschaft mit

Der entscheidende Anruf kam am 17. Dezember. Gigi Galli, der seinen Traum von einer Rückkehr in die Weltmeisterschaft fast schon aufgegeben hatte, bekam ein Cockpit im Stobart-Team. „An diesem Tag bin ich total in mich zusammengefallen“, blickt der Italiener zurück. Es war ganz sicher eines der schönsten Weihnachtsgeschenke, die ich je bekommen habe. Es war vor allem viel schöner als vor zwei Jahren, als ich einen frisch unterschriebenen Dreijahres-Vertrag mit Mitsubishi in der Tasche hatte, und dann der Anruf kam, dass sie sich zurückziehen. Das war deren Weihnachtsgeschenk.“

 

Die Treue zu Mitsubishi sorgte für einen tiefen Knick in der Karriere von Galli, denn nach dem Ausstieg der Japaner konnte er sich nur noch mit einzelnen Einsätzen in der Weltmeisterschaft zeigen. In der letzten Saison ging sogar vorzeitig das Geld aus und Galli musste alle geplanten Starts absagen. Trotzdem zeigt er sich gegenüber Mitsubishi weiter loyal: „Schließlich haben sie mir erst die Chance gegeben in die Weltmeisterschaft reinzuwachsen. Ich habe ihnen vertraut. Dementsprechend hat der Rückzug schon sehr weh getan.“

 

Einen Plan B hatte sich der 35-jährige ebenfalls zurecht gelegt. „Es gab noch ein anderes Angebot, aber ich möchte nicht groß darüber reden, es war eher vage und ich habe nicht wirklich daran geglaubt. Konkret gab es die Chance in der italienischen Meisterschaft zu fahren, aber das wollte ich nicht. Ich wollte in die WRC zurück“, machte Galli noch einmal deutlich. 

 

RÜCKBLICK: Die schönsten Bilder der Rallye Monte Carlo 2008

Dank einer großen Fangemeinde, wurde seine Rückkehr in die Weltmeisterschaft entlang der Monte-Prüfungen lautstark gefeiert. Mit Rang sechs gelang Galli ein sehr guter Einstand im Stobart-Team. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in den Ford Focus WRC will Gigi besonders in der zweiten Saisonhälfte angreifen. „Im letzten Jahr konnte ich mich nur bei drei Läufen beweisen. Jetzt habe ich das ganze Jahr Zeit um zu lernen und werde später in der Saison viel stärker attackieren können“, versprach Galli seinen Fans.

 

Noch mehr Infos über das Comeback von Gigi Galli in der neuen Ausgabe von "Rallye-Das Magazin": Hier klicken...