ARTIKEL EMPFEHLEN
per E-Mail versenden
15.03.2012 | 14:50 | Autor: Michael Heimrich

Herbold im Fiesta S2000

Felix Herbold wird mit dem Preisroboter-Fiesta S2000 an der Wikinger-Rallye teilnehmen. Für den Vorjahressieger die perfekte Gelegenheit, seinen Erfolg im hohen Norden zu wiederholen.

Unverhofft kommt oft. Nachdem das geplante Projekt mit Raffael Sulzinger kurzfristig abgesagt werden musste, wird Felix Herbold wieder im Preisroboter-Fiesta S2000 Platz nehmen und die Wikinger-Rallye in Angriff nehmen.

 

"Leider konnten einige Zusagen aus dem Umfeld von Raffael Sulzinger nicht gehalten werden", bedauerte Teamchef Wolfram Keil. "Wir konnten seinen Einsatz daher nicht realisieren. Da aber unser Fiesta vorbereitet war, entschieden wir, die Wikinger-Rallye dennoch in Angriff zu nehmen. Ich freue mich, dass uns dafür Felix kurzfristig zugesagt hat und er wieder hinter dem Lenkrad sitzt. Gemeinsam wollen wir erneut um die Sieg kämpfen."

 

Im Winter hatten sich die Wege von Felix Herbold und dem Zwickauer RobotRacing-Team getrennt, der 26-jährige startete beim Saisonauftakt im Saarland mit einem Citroën DS3 R3T.  Jetzt finden beide Seiten wieder zusammen. Im Vorjahr konnte Herbold beim ersten DRM-Start im Fiesta S2000 die Wikinger-Rallye klar für sich entscheiden.

Was denken andere Leser?
Kommentare zu diesem Artikel...
AKTUELL
91 Nennungen für Hessen Rallye Vogelsberg

Aufatmen in Hessen. Mit 91 Teilnehmern erreicht man das bisher größte Starterfeld der laufenden...

mehr...
Sulingen: Deutschland gegen Holland

Zum ersten Mal zählt die Rallye Sulinger Land zur Wertung der Deutschen Meisterschaft und weil man...

mehr...
Die Bilder der Rallye Erzgebirge

Das ADAC Rallye Masters ist zu Gast im Erzgebirge. In der rallyeverrückten Region zieht es Jahr für...

mehr...