Chris Senz: "Mit dieser Saison bin ich mehr als zufrieden..."

Der Junior-Cup Neuling Chris Senz kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Im Gespräch mit dem Rallye-Magazin sprach der VW Polo-Pilot über die vergangene Saison und über die Pläne für das Jahr 2003.

30.10.2002 07:41 Autor:  MH
  • Chris Senz: "Mit dieser Saison bin ich mehr als zufrieden..."

    Chris Senz: "Mit dieser Saison bin ich mehr als zufrieden..."

[mw] Die 3-Städte-Rallye zählte für den Rookie Chris Senz zwar nicht zu den glücklichsten, doch trotzdem kann der Junior-Cup-Pilot auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

 

[b]"Was sind Deine Eindrücke von der vergangenen 3-Städte-Rallye?"[/b]

 

Chris Senz: „Ich finde, dass es eine sehr schöne Veranstaltung ist. Wir konnten von Anfang an den Speed von V-Man mitgehen, doch schon in der dritten Wertungsprüfung ereilte uns ein Getriebeschaden. Da der erste Gang ausgefallen ist haben wir viel Zeit verloren, doch trotzdem bin ich mit den notierten Zeiten zufrieden."

 

[b]"Was war nun der genaue Grund für Dein Ausscheiden?"[/b]

 

Chris Senz: "Es hat alles gut ausgeschaut, doch beim letzten Service wollte unser Fahrzeug nicht mehr anspringen. Um so ärgerlicher ist es, dass nur noch drei Wertunsprüfugen zu fahren waren. Die ganze KDS-Mannschaft wie auch die Jungs von VW-Racing haben uns geholfen das Problem zu beheben. Es ist jedoch leider nicht gelungen unser Fahrzeug wieder zum laufen zu bekommen. Im nachhinein können wir sagen, dass ein Pfennigartikel die Weiterfahrt unmöglich gemacht hat. Da unsere Konkurrenten in der Polo Challenge jedoch nicht punkten konnten, sind wir in dieser Wertung auf der dritten Position geblieben."

 

[b]"Durch das Erreichen der dritten Position dürft Ihr nun beim Endlauf auf Gran Canaria teilnehmen. Welche Ziele hast Du Dir für diesen Lauf gestellt, wo auch internationale Konkurrenz in ihren Fahrzeugen antreten wird?"[/b]

 

Chris Senz: "Wr sind stolz als Vertreter der DRM dort an den Start gehen zu können. Unser Ziel ist es unter die Top 5 zu kommen. Wir werden von Anfang an angreifen wollen und hoffen auf ein gutes Ergebnis."

 

[b]"Vor dem Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft durftest Du in Österreich den neuen VW Polo S1600 bewegen. Was kannst Du unseren Lesern über die Sichtung erzählen?"[/b]

 

Chris Senz: "In Österreich waren insgesamt vier Piloten aus Deutschland und vier weitere aus dem Ausland kommende junge Fahrer dabei. Es ging dort v.a. darum geeignete Piloten einerseits für die WM- und andererseits für die DM-Saison zu finden. Jeder Teilnehmer durfte die Prüfung jeweils zweimal befahren und nicht mal wir wissen unsere gefahrenen Zeiten. Da wir nun keine Vergleichsmöglichkeiten haben ist die Situation unklar und keiner weiß so genau wer sich Hoffnungen auf den Polo S1600 machen darf."

 

[b]"Wie ist Dein Eindruck von diesem neuen S1600-Fahrzeug aus dem Hause Volkswagen?"[/b]

 

Chris Senz: "Es ist einfach kein Vergleich zu einem Gruppe N-Fahrzeug. Alles ist einfach besser, da es sich um ein reinrassiges Rallye-Auto handelt. Die größten Unterschiede sind zu merken bei den Bremsen, der Leistung und dem Fahrwerk."

 

[b]"Wenn Du auf die vergangene Saison zurückblickst, wie schätzt Du die denn ein?"[/b]

 

Chris Senz: "Ich bin wirklich mehr als zufrieden. Meine Leistung in der ersten Rallye-Saison war schon in Ordnung. Gefreut hat mich v.a. schon beim vierten Lauf der erste Sieg bei einer internationalen Rallye. In Schweden gelang es uns sich gegen die etablierte Konkurrenz durchzusetzen. Abschließen läßt sich sagen, dass die Saison 2002 für mich so wie Weihnachten und aller Feiertage in einem Jahr zusammen waren. Für das erfolgreiche Jahr möchte ich mich v.a. bei meiner verständnisvollen Familie bedanken, wie auch bei meinem gesamten Team. Hervorzuheben wären hier v.a. meine Schrauber, die fast jeden Defekt beseitigen konnten."

 

Das Rallye-Magazin bedankt sich für das Gespräch und wünscht dem Team von Chris Senz viel Erfolg beim Lauf auf Gran Canaria und auch in der Saison 2003.

 

Weitere Informationen über Chris Senz unter [URL]www.senz.de[/URL]