Neue Konkurrenz in der Citroën Racing Trophy

Das erste Nennergebnis kann sich sehen lassen. Bislang nehmen 16 Teams an der Citroën Racing Trophy 2016 teil. Vor dem Saisonstart am ersten März-Wochenende gibt uns Organisator Marco Walz einen ersten Ausblick.

Autor: 

Das erste Nennergebnis kann sich sehen lassen. Bislang nehmen 16 Teams an der Citroën Racing Trophy 2016 teil. Vor dem Saisonstart am ersten März-Wochenende gibt uns Organisator Marco Walz einen ersten Ausblick.

Der erste Stand der Einschreibungen für 2016 steht fest, seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?
Auf jeden Fall! Zur Zeit sind 16 Nennungen fest, wobei es noch weitere Interessenten gibt. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Vor allen Dingen, da wir viele neue Teams für unsere Trophy begeistern konnten, so fährt zum Beispiel mit Melanie Schulz und Jennifer Lerch, zum ersten Mal in der Geschichte der DRM ein reines Damenteam in der Division R3.

Gibt es Neuigkeiten von euren Junioren?
In der vergangenen Saison dominierten Nico Knacker und Tom Hanle das Geschehen bei den Junioren. 2016 wird es hier deutlich enger zugehen, da mit Tobias Just und Manuel Lauer zwei schnelle Fahrer dazukommen. Auch Coralie Schneider startet mit ihrer Beifahrerin Ella Kremer (Tochter von Ex-Europameister Armin Kremer) in der Juniorwertung um die SAM-Juniorenförderung. Hier geht das schnellste Team bei ausgewählten Läufen der französischen Citroën Racing Trophy an den Start.

Wie beurteilt ihr euer Starterfeld allgemein?
Wir haben 2016 ein wirklich breit aufgestelltes Starterfeld, neben den Routiniers wie Armin Holz (R3) und Torben Nebel (R1) starten auch Youngster in ihre erste Rallye überhaupt. In beiden Divisionen starten reine Damenteams und aus dem Ausland kommt mit Emeric Rary ein schneller Mann zu uns. Einen ganz besonderen Reiz wird das Duell der beiden Brüder Tobias und Florian Just in der Divison R1 mit sich bringen. Schmack Motorsport und Race Pro schreiben ebenfalls Fahrzeuge ein, die mit unterschiedlichen Piloten an den Start gehen werden.

Worin siehst Du die Stärken der Trophy?
Unser gesamtes Orgateam steht immer für die Teilnehmer als Ansprechpartner zur Verfügung und ist damit gerade für Neueinsteiger eine gute Hilfe. So bekommt der Begriff der Nachwuchsserie auch die richtige Bedeutung, da z.B. Manuel Lauer, Tom Hanle, Nico Knacker, Coralie Schneider, ihre ersten Rallyes bei uns gefahren sind. Auch sind die Aufstiegsmöglichkeiten sehr gut. Lukas Meter, der Gewinner Trophy 2015 R1, setzt in diesem Jahr einen DS R3 in der Trophy ein und unser R3-Vorjahressieger Patrick Pusch, kämpft mit einem DS3 R3 MAX in der DRM um den 2-WD Titel. Hier trifft er unter anderem auf den ehemaligen Sieger der R1-Trophy Philipp Knof und Ex-Trophy-Teilnehmer Uwe Gropp.

Teilnehmer Citroen Racing Trophy 2016

1 Torben Nebel Gino Kruhs (F) R1
2 Nico Knacker Thomas Hanak R1
3 Coralie Schneider Ella Kremer R1
4 Florian Just Markus Heinze R1
5 Tobias Just Marc Buhmann R1
6 Mirco Althoff Maresa Lade R1
7 Tom Hanle Katrin Musholt R1
8 Manuel Lauer Lucien Muller R1
9 Race Pro Motorsport   R1
10 Schmack Motorsport   R1
11 Lukas Meter Natalie Solbach-Schmidt R3
12 Norman Kreuter Jessica Platz R3
13 Armin Holz Frank Nowotny R3
14 Melanie Schulz Jennifer Lerch R3
15 Emeric Rary N.N. R3
16 Schmack Motorsport   R3

Kalender Citroen Racing Trophy2016

04.03. - 05.03. Saarland-Pfalz Rallye, St. Wendel
06.05. - 07.05. Rallye Sulinger Land, Sulingen
20.05. - 21.05. Sachsen Rallye, Zwickau
24.06. - 25.06. Rallye Stemweder Berg, Lübbecke
05.08. - 07.08. Rallye Wartburg, Eisenach
30.09. - 01.10. Rallye Baden-Württemberg, Heidenheim