Grönholm steigt in Rallycross-WM ein

Ein weiterer Ex-Rallye-Weltmeister bereichert die Rallycross-WM. Allerdings wird Marcus Grönholm nicht aktiv ins Geschehen eingreifen, sondern als Teammanager von Oslbergs MSE seinen Sohn Niclas unterstützen.

Autor: 
  • Kevin Eriksson und Niclas Grönholm sollen ihre Väter stolz machen

    Kevin Eriksson und Niclas Grönholm sollen ihre Väter stolz machen

Ein weiterer Ex-Rallye-Weltmeister bereichert die Rallycross-WM. Allerdings wird Marcus Grönholm nicht aktiv ins Geschehen eingreifen, sondern als Teammanager von Oslbergs MSE seinen Sohn Niclas unterstützen.

Solberg, Loeb und jetzt auch noch Grönholm. Bekannt Namen aus der Rallye-Weltmeisterschaft finden sich in der diesjährigen Rallycross-WM. Mit dem Aufstieg von Niclas Grönholm ins Olsbergs MSE-Team greift auch sein Vater Marcus ins Geschehen ein, allerdings nicht im Auto, sondern im Hintergrund als Teammanager. 

„Wenn ich sehe, dass meine alten Rallye-WM-Kumpels Sebastien Loeb und Petter Solberg jetzt im Rallycross antreten, muss ich zugeben, dass es mich schon ein paar Mal in den Fingern gejuckt hat. Aber jetzt ist der Moment die Zukunft des Sports zu gestalten und die Zeit für neue Champions“, sagte Marcus Grönholm, der auf eine steile Lernkuve bei seinem Sohn hofft. „Er muss noch aggresiver fahren und die Lücke sofort nutzen, wenn sich eine bietet. Aber früher oder später wird das kommen und es wäre fantastisch, wenn ein Grönholm wieder einen Loeb besiegen könnte."

Möglicherweise greift Marcus Grönholm doch noch ins Lenkrad. Weil Sohnemann Niclas in seiner finnischen Heimat zum Wehrdienst berufen werden könnte, ist die Teilnahme an der kompletten Meisterschaft noch nicht bestätigt. „Vielleicht muss ich dann bei einigen Rennen ran und werden den Jungs zeigen, wie man es im wahren Leben macht“, grinst ‚Bosse’. Allerdings hat diesbezüglich seine Ehefrau Tessa das letzte Wort. „Sie denkt aber noch immer an die X-Games und das sind keine schönen Erinnerungen“, spielt Grönholm auf seinen schweren Unfall 2012 an. 

Teamkollege von Niclas Grönholm wird der ebenfalls erst 19-jährige Kevin Eriksson, Sohn von Olsbergs MSE-Besitzer Andreas Eriksson.

VIDEO: Highlights RX 2015