Östberg gewinnt Kanaren-Qualifying

Einstand nach Maß für Mads Östberg beim Debüt in der Europameisterschaft. Der Ford-Pilot setzte im Qualifying der Rally Islas Canarias die Bestzeit und verwies seine Markenkollegen Alexey Lukyanuk und Kajetan Kajetanowicz auf die weiteren Plätze.

Autor: 

Einstand nach Maß für Mads Östberg beim Debüt in der Europameisterschaft. Der Ford-Pilot setzte im Qualifying der Rally Islas Canarias die Bestzeit und verwies seine Markenkollegen Alexey Lukyanuk und Kajetan Kajetanowicz auf die weiteren Plätze.

Nur 30 Stunden nach der Zieldurchfahrt in Mexiko erreichte Mads Östberg bereits Gran Canaria um dort umgehend mit der Streckenbesichtigung für den ersten EM-Lauf des Jahres zu beginnen. Der Reisestress schien dem Norweger nichts auszumachen, beim heutigen Qualifying setzte er die Bestzeit.

Östberg brauchte für die 3,57 Kilometer lange Prüfung nur 2:00,977 Minuten und war damit knapp schneller als sein Ford-Markenkollege Alexey Lukyanuk. „Wir hatten lediglich ein kleines Problem mit dem Pop-off-Ventil, ansonsten lief alles perfekt. Ich bin natürlich zufrieden, der Schnellste gewesen zu sein. Jetzt freue ich mich auf die Prüfungen“, sagte Östberg.

Europameister Kajetan Kajetanowicz wurde Dritter und kann sich knapp Spanier Iván Ares behaupten, der ebenfalls einen Ford Fiesta R5 steuerte.

Die Rally Islas Canarias startet nicht wie geplant am Abend mit der Zuschauerprüfung in der Innenstadt von Las Palmas. Weil es Probleme mit der Beleuchtung der 2,2 Kilometer langen Strecke gibt, kann die Sicherheit für die Teilnehmer nicht garantiert werden. Der EM-Lauf beginnt daher erst am Freitagmorgen mit der zweiten Prüfung, dem 24,73 Kilometer langen Abschnitt „Moya 1“, der die Fahrer auf über 1.700 Meter Höhe führt.

Der EM-Lauf umfasst insgesamt 13 Prüfungen und 213 Wertungskilometer. Auf den kurvenreichen und vergleichsweise rauen Asphaltstraßen ist sauberer, rundstreckenähnlicher Fahrstil gefragt. Die Wetterprognose sagt für das kommende Wochenende wechselhafte Witterungsbedingungen voraus, was die Reifenwahl erschweren dürfte.Um 17 Uhr dürfen die Spitzenpiloten ihre Startposition für die erste Etappe wählen. Als Sieger des Qualifyings kommt Mads Östberg als erster Fahrer zum Zug.

Ergebnis Qualifying Rally Islas Canarias

1. Östberg Mads / Flöene Ola Ford Fiesta R5 2:00,9
2. Lukyanuk Alexey / Arnautov Alexey Ford Fiesta R5 +0,2
3. Kajetanowicz Kajetan / Baran Jarosław Ford Fiesta R5 +0,8
4. Ares Iván / González Tomé Mario Ford Fiesta R5 +0,9
5. Consani Robert / Vilmot Maxime Peugeot 208 T16 +1,2
6. Kobus Hermen / de Wild Erik Škoda Fabia R5 +2,1
7. Monzón Luis / Déniz José Carlos Citroën DS3 R5 +2,7
8. Della Casa Federico / Pozzi Domenico Citroën DS3 R5 +3,5
9. Tlusťák Antonín / Kučera Ladislav Škoda Fabia R5 +6,5
10. Costenaro Giacomo / Bardini Justin Peugeot 208 T16 +6,6

VIDEO: Tour durch den Service