Toyota-Doppelsieg in Südafrika

Guter Auftakt für das neu ausgerichtete Toyota Gazoo Racing South Africa-Team. Bei der Goldfields Rally setzt sich Leeroy Poulter gegen Giniel de Villiers durch. Dritter wird Mark Cronje auf Volkswagen.

Autor: 

Guter Auftakt für das neu ausgerichtete Toyota Gazoo Racing South Africa-Team. Bei der Goldfields Rally setzt sich Leeroy Poulter gegen Giniel de Villiers durch. Dritter wird Mark Cronje auf Volkswagen.

Zu Beginn der Goldfields Rally geigte der Vorjahresmeister Mark Cronje bei seinem ersten Start im privat eingesetzten Volkswagen Polo S2000 auf. Nach der ersten Etappe verwies er Leeroy Poulter und Ernie van der Walt (beide Toyota Yaris S2000) auf die weiteren Ränge.

Doch beim Volkswagen-Debüt hatte Cronje mit Getriebeproblemen zu tun gehabt, die ihn einbremsten. Am Ende sollte es noch zum dritten Gesamtrang mit 59,6 Sekunden Rückstand reichen.

Somit war der Weg frei für Leeroy Poulter, der sich sechs von elf möglichen Bestzeiten sicherte und im Toyota Gazoo Racing South Africa Teaminternen Duell gegen den ehemaligen Dakar-Sieger Giniel de Villiers mit 18,2 Sekunden durchsetzen konnte.

Endstand Goldfields Rally 2016:
01. L. Poulter/E. Coetzee (Toyota Yaris S2000) 1:35:03,5
02. G. de Villiers/C. Swan (Toyota Yaris S2000) +0:18,2
03. M. Cronje/B. White (Volkswagen Polo S2000) +0:59,6
04. E. van der Walt/G. Godrich (Toyota Yaris S2000) +1:05,8
05. W. Dippenaar/K. Naidoo (Ford Fiesta S2000) +1:27,4
06. J. de Gouveia/A. du Toit (Toyota Corolla S2000) +10:28,8
07. G. Botterill/S. Vacy-Lyle (Toyota Etios R2) +11:39,2
08. R. Leeke III/He. Kohne (Ford Fiesta R2) +12:15,2
09. P.-H. Franken/P. Arries (Volkswagen Polo) +18:30,2
10. D. Coetzee/T. Coetzee (Volkswagen Polo) +34:26,2