Grøndal baut Führung weiter aus

Beim Gaststart von Mads Østberg (Ford) bei der KNA Rally Finnskog hatte Markenkollege Anders Grøndal das Nachsehen. Vergangenes Wochenende siegte jedoch wieder Grøndal, der die Meisterschaftsführung in Norwegen weiter ausbaut.

Autor: 

Beim Gaststart von Mads Østberg (Ford) bei der KNA Rally Finnskog hatte Markenkollege Anders Grøndal das Nachsehen. Vergangenes Wochenende siegte jedoch wieder Grøndal, der die Meisterschaftsführung in Norwegen weiter ausbaut.

Beim zweiten Lauf zur Norwegischen Meisterschaft, der KNA Rally Finnskog, hatten Mads Østberg und Beifahrer Ola Fløene im Ford Fiesta R5 von Adapta Motorsport die Nasevorn. Nach sechs Prüfungen und sechs Bestzeiten meldete sich das WM-Duo mit 1:01,8 Minuten Vorsprung auf den Meisterschaftsführenden Anders Grøndal (Ford Fiesta R5) im Ziel. Ähnlich wie schon beim Saisonauftakt schaffte es Steve Røkland (Peugeot 208 R2) auf das Treppchen.

Bei der Numedalsrally vergangenes Wochenende siegte wieder Grøndal, der sich mit 7,9 Sekunden Vorsprung gegen Johan Kristoffersson (Skoda Fabia S2000) durchsetzen konnte. Dritter wurde Frank Tore Larsen (Ford Fiesta R5), der in der allerletzten Wertungsprüfung am Markenkollegen Trond Lyseng vorbeiziehen konnte.

Endstand KNA Rally Finnskog 2016:
1. M. Østberg/O. Fløene (Ford Fiesta R5) 1:05:13,3
2. A. Grøndal/M. Walfridsson (Ford Fiesta R5) +1:01,8
3. S. Røkland/J. Hjerpe (Peugeot 208 R2) +4:13,6
4. J. Kristoffersson/P. Barth (Mitsubishi Lancer Evo IX) +5:04,5
5. O. Solberg/Ø. Beckstrøm (Subaru Impreza WRX) +5:09,9

Endstand Numedalsrally 2016:
1. A. Grøndal/M. Walfridsson (Ford Fiesta R5) 50:21,4
2. J. Kristoffersson/V. Engan (Skoda Fabia S2000) +0:07,9
3. F. T. Larsen/T. Eriksen (Ford Fiesta R5) +0:50,5
4. T. Lyseng/P. C. Iversen (Ford Fiesta R5) +1:12,3
5. S. Røkland/P. Barth (Peugeot 208 R2) +2:51,3