Cronje mit Wechsel nach Titelgewinn

Umbruch im Mutterland der Super 2000-Kategorie. Nach dem Titelgewinn im Vorjahr wechselt Mark Cronje von Ford auf Volkswagen und muss dabei jedoch auf die werksseitige Unterstützung verzichten.

Autor: 

Umbruch im Mutterland der Super 2000-Kategorie. Nach dem Titelgewinn im Vorjahr wechselt Mark Cronje von Ford auf Volkswagen und muss dabei jedoch auf die werksseitige Unterstützung verzichten.

Mit dem Sieg beim letztjährigen Saisonfinale, der Polokwane Rally in der Provinz Limpopo, sicherte sich Mark Cronje (Ford Fiesta S2000) den Südafrikanischen Titelgewinn vor den beiden Team Castrol Toyota-Fahrern Leeroy Poulter und Giniel de Villiers. Zeitgleich war es für Cronje nach fünf erfolgreichen Jahren mit insgesamt drei Meistertiteln der letzte Einsatz für das Ford-Team.

Zwar greift Cronje auch in dieser Saison für das Einsatzteam Stuart Thompson Racing an, doch ab der Goldfields Motor Rally Anfang März findet der Wechsel zum Volkswagen Polo S2000 statt. Das offizielle Volkswagen-Werksteam zieht sich aus der Meisterschaft zurück und Toyota muss auf die Unterstützung des Titelsponsors verzichten. Die Fahrerpaarung vom Vorjahr bleibt jedoch bestehen.

Endstand Polokwane Rally 2015:
1. M. Cronje/G. Snyman (Ford Fiesta S2000) 1:40:56,5
2. H. Lategan/B. White (Volkswagen Polo S2000) +0:22,8
3. G. de Villiers/C. Swan (Toyota Yaris S2000) +0:30,4
4. L. Poulter/E. Coetzee (Toyota Yaris S2000) +0:59,9
5. E. van der Walt/G. Godrich (Toyota Yaris S2000) +4:38,8

Kalender South African Rally Championship 2016:
04.-05.03. Goldfields Motor Rally
22.-23.04. Sasol Rally
20.-21.05. Secunda Motor Rally
15.-16.07. Volkswagen Rally
19.-20.08. Tshwane Motor Rally
23.-24.09. Toyota Cape Dealer Rally
21.-22.10. Polokwane Motor Rally