Hyundai beginnt R5-Tests - Auslieferung im Sommer

Ein straffes Programm will Hyundai in den kommenden Wochen mit dem neuen i20 R5 absolvieren. Gerade erst haben die Testarbeiten begonnen, doch schon gegen Ende des Sommers sollen die ersten Kundenfahrzeuge ausgeliefert werden.

Autor: 

Ein straffes Programm will Hyundai in den kommenden Wochen mit dem neuen i20 R5 absolvieren. Gerade erst haben die Testarbeiten begonnen, doch schon gegen Ende des Sommers sollen die ersten Kundenfahrzeuge ausgeliefert werden.

Knapp anderthalb Monate nach der offiziellen Vorstellung des neuen i20 R5 ging das Projekt in eine neue Phase. In der vergangenen Woche testete Kevin Abbring in Südfrankreich das Auto zum ersten Mal auf Schotter. „Nach Monaten der Entwicklung können wir endlich mit den Testfahrten beginnen. Dabei werden wir uns zunächst auf das Ausmerzen von Kinderkrankheiten konzentrieren“, so Andrea Adamo, Chef der neuen Kundensportabteilung.

Auf dem Schottertestgelände in Fontjoncouse absoliverte Kevin Abbring die ersten Tests

Doch nicht nur die Entwicklung des neuen i20 R5 beschäftigt Hyundai, auch der Aufbau der Mannschaft schreitet mit großen Schritten voran. „Zusätzlich zum Testprogramm stellen wir neue Mitarbeiter ein“, erläutert Adamo, dessen Abteilung derzeit 25 Mitarbeiter umfasst. „Der R5 ist für den Kundensport gedacht. Obwohl Hyundai in keiner Meisterschaft mit einem Werksteam antreten wird, wollen wir den bestmöglichen Service und Unterstützung anbieten.“

Auffällig ist der Heckspoiler, der sich deutlich von der Konkurrenz unterscheidet

Langweilig wird es ihnen in den kommenden Wochen auf keinen Fall werden, denn Hyundai verfolgt einen straffen Zeitplan. Am Ende des Sommers sollen Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert werden. „Wir hoffen, dass gegen Jahresende die ersten Autos in nationalen Meisterschaften in Europa antreten werden und natürlich dann noch viel mehr in 2017“, hofft Adamo.