Opel bestätigt Neuzugang Ingram

Mit drei Werksautos startet Opel in der diesjährigen Junior-Europameisterschaft. Neben Marijan Griebel und Julius Tannert wurde nun Neuzugang Chris Ingram offiziell bestätigt.

Autor: 

Mit drei Werksautos startet Opel in der diesjährigen Junior-Europameisterschaft. Neben Marijan Griebel und Julius Tannert wurde nun Neuzugang Chris Ingram offiziell bestätigt.

Im ADAC Opel Rallye Junior Team startet erneut Marijan Griebel, der im letzten Jahr den dritten Rang in der Junior-EM holen konnte. Neu ist Julius Tannert, der Gewinner des Cups und der Fahrersichtung 2015. Zusätzlich stößt Chris Ingram zur Mannschaft. Der Brite hatte sich in der vergangenen Saison als einer der schärfsten Rivalen der Opel-Piloten Emil Bergkvist und Griebel in der Junior-EM 2015 erwiesen.

Zwei der drei Opel-Werkspiloten vertrauen 2016 auf die Erfahrung und Kompetenz einer neuen Beifahrerin. Während Tannert wieder mit Stamm-Co-Pilotin Jennifer Thielen antritt, fährt Griebel ab dem dritten Lauf auf den Azoren mit Lara Vanneste. Die ersten beiden EM-Läufe bestreitet Griebel mit Pirmin Winklhofer. Auf dem „heißen Sitz“ neben Ingram nimmt Katrin Becker Platz. Der 34-Jährigen aus dem hessischen Schlitz gelang 2015 das Kunststück, als Co-Pilotin von Michael Böhm gleich zwei Meistertitel in der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft zu erringen.

„Wir haben eine richtig starke Truppe am Start“, freut sich Opel Motorsport-Direktor Jörg Schrott. „Keiner weiß besser als wir, wie enorm hart die Konkurrenz in der Junior-Europameisterschaft ist. Natürlich lastet auf dem Titelverteidiger stets ein besonderer Erfolgsdruck. Aber wir haben bewiesen, dass wir mit Druck umgehen können. Ich bin sicher, dass wir mit dem Adam R2 und unseren drei Fahrerpaarungen so schlagkräftig aufgestellt sind, dass auch 2016 mit Opel Motorsport zu rechnen sein wird.“

Das Programm der drei Opel-Werksteams umfasst neben den sechs Wertungsläufen zur Junior-EM auch weitere Einsätze, unter denen der Start des Trios bei der Rallye Deutschland (18.–21. August) herausragt. Weitere Starts der Opel-Werksteams bei nationalen und internationalen Rallye-Veranstaltungen sollen später verkündet werden.