Kalle Rovanperä holt ersten Skoda-Sieg

Bei seinem ersten Start in einem Allradler kann der erst 15-jährige Kalle Rovanperä die Konkurrenz hinter sich lassen, sehr zur Freude von Vater Harri und Teamchef Toni Gardemeister.

Autor: 

Bei seinem ersten Start in einem Allradler kann der erst 15-jährige Kalle Rovanperä die Konkurrenz hinter sich lassen, sehr zur Freude von Vater Harri und Teamchef Toni Gardemeister.

Mit einer Sondergenehmigung darf Kalle Rovanperä in diesem Jahr mit einem Skoda Fabia S2000 in Lettland starten. Möglicherweise überdenken die Behörden die Erlaubnis noch einmal, denn bei seinem ersten Auftritt in einem Allradler deklassierte der finnische Überflieger die gesamte Konkurrenz. 

Schon in der knapp 6,3 Kilometer langen Auftaktprüfung des tief verschneiten Rallijsprints Alūksne nahm Rovanperä Vorjahressieger Ralfs Sirmacis, Mitsubishi Lancer Evo IX 10,9 Sekunden ab. Anschließend blieb er weiter fest auf dem Gas und baute nach insgesamt 68 Wertungskilometern seinen Vorsprung auf über eine Minute aus.

Sirmacis musste schnell einsehen, dass er keine Chance gegen Rovanperä hat und begnügte sich mit der zweiten Position. Jani Berkis, Mitsubishi komplettierte das Podium.

Ergebnis Rallijsprints Alūksne 2016

1. Rovanperä / Pietiläinen Škoda Fabia S2000 35:35.3
2. Sirmacis / Šimins Mitsubishi Lancer Evo IX +1:10.1
3. Berkis / Čeporjus Mitsubishi Lancer Evo IX +1:41.9
4. Neikšans / Jesse Mitsubishi Lancer Evo IX +2:20.5
5. Gryazin / Fedorov Peugeot 208 VTi R2 +2:47.6
6. Baldins / Sakne Mitsubishi Lancer Evo +3:20.9
7. Bergmanis / Grins Mitsubishi Lancer Evo +3:25.3
8. Švarcs-Švampāns / Lūkins Subaru Impreza +3:57.5
9. Kisiels / Ronis Škoda Fabia R5 +3:58.5
10. Popov / Galkevich Mitsubishi Lancer Evo IX +4:05.6