Die Skoday Joy Sondermodelle!

Holz und Just gewinnen Citroën-Auftakt

Armin Holz und Frank Nowotny sicherten sich beim ersten Lauf der Citroën Racing Trophy 2016 den Sieg in der Division R3. Die Neueinsteiger Florian Just und Markus Heinze machten in der Division R1 ihren ersten Trophy-Sieg perfekt.

Armin Holz und Frank Nowotny sicherten sich beim ersten Lauf der Citroën Racing Trophy 2016 den Sieg in der Division R3. Die Neueinsteiger Florian Just und Markus Heinze machten in der Division R1 ihren ersten Trophy-Sieg perfekt.

Der kurzfristige Wintereinbruch mit Schnee, Eis und Regen sorgte für extrem anspruchsvolle Bedingungen auf und neben der 132 Kilometer langen Strecke der Saarland-Pfalz-Rallye. Das bekam auch das Feld der Citroën Racing Trophy zu spüren. 

Division R3: Armin Holz vor Emeric Rary

Der belgische Nachwuchspilot Emeric Rary und der Routiner Armin Holz aus Deutschland lieferten sich einen engen Zweikampf um den Sieg. Nach einer konstant schnellen und fehlerfreien Fahrt sicherte sich schließlich Armin Holz mit seinem Co-Piloten Frank Nowotny den ersten Platz in der Division R3. Aufgrund eines Reifenschadens in der fünften Wertungsprüfung verlor Emeric Rary wertvolle Zeit und fiel auf Rang zwei zurück. Lukas Meter und Melanie Schulz fanden nach anfänglichen Startschwierigkeiten besser in den Rhythmus und überquerten die Ziellinie an Position drei und vier. Norman Kreuter konnte die Rallye aufgrund eines technischen Defekts nicht beenden.

Division R1: Premierensieg für Florian Just

In der Division R1 feierten Florian Just und Markus Heinze einen Einstand nach Maß. Die Franken gingen direkt nach dem Start in Führung, fielen aber infolge eines Reifenschadens zurück. Nach einer sehenswerten Aufholjagd entschieden sie den ersten Lauf der Saison für sich. Nils Hildebrandt zeigte eine ebenso beachtliche Leistung – eine Zeitstrafe verhinderte allerdings seinen Sieg. Tobias Just und sein Co-Pilot Marc Buhmann komplettierten das Podium. Sie konnten mit schnellen Zeiten überzeugen, doch ein Reifenschaden brachte sie um ihre Siegchancen. Auch die Mitfavoriten Torben Nebel und Nico Knacker kamen ins Straucheln. Sie fuhren sich im Schnee fest – für sie war die Rallye sogar vorzeitig beendet.

Philipp Knof und Anne Stein setzten im Saarland auf ‚Monte-Winterreifen’ und fuhren deshalb außerhalb der Trophy-Wertung. Sie kämpften allerdings um den 2WD-Titel in der Deutschen Rallye-Meisterschaft und wurden in dieser Wertung Dritte. „Nachdem ich die Führung übernommen hatte, war ich wahrscheinlich etwas übermotiviert. Ich war zu optimistisch, zu schnell und bin einfach geradeaus gerutscht“, gestand Knof.

Der zweite Lauf der diesjährigen Citroën Racing Trophy findet am 6. und 7. Mai im Rahmen der Rallye Sulinger Land statt.

Zwischenstand R1-Wertung

1. F. Just/Heinze 25

2. Hildebrandt/Weller 18

3. T. Just/Buhmann 15

Zwischenstand R3-Wertung

1. Holz/Nowotny  25

2. Rary/Mouton 18

3. Meter/Solbach Schmidt

4. Schulz/Lerch 12